ackerfund ... steinzeitlicher beilkopf

hallo@all!

ich sags mal vorweg: meine freundin ist in geldnot und kam zu mir mit der frage: kann man sowas verkaufen? … ich soll doch mal bitte schauen (es gibt noch leute ohne internet! :slight_smile:

wollte ihr natürlich helfen, aber wenn man das teil in der hand hält und überlegt, wer das mal hergestellt und damit gearbeitet hat Oo

war dann letztens damit im naturkundemuseum und hab auch ein paar infos bekommen:

  • kurz vor der bronzezeit (wobei ‘kurz’ bei archäologen glaube ich andere dimensionen hat als bei mir :slight_smile:
  • es könnte mal eine dechsel gewesen sein, die zu einem beil umgearbeitet worden ist
  • ein schönes stück, sagte er auch :wink:

würde mich sehr über weitere infos freuen!!

Vielleicht würde ich es auch für sie verkaufen, aber mein interesse is grad wirlich anders^^
werde damit auch noch zum kreishaus flitzen, ka ob man ‘diesen’ fund melden muss. meine freundin dachte sich da auch nix bei (gefunden und auf die fensterbank gelegt :wink:

leider habe ich jetzt nur 1 foto, aber morgen bei tageslicht kann ich weitere schicken, sollte jemand sie sehen wolllen :wink:

danke und lg adele

0c5774655b5565e324efef8892111f.jpg

Neolithikum, besser nicht verkaufen und Fund melden. Für diese Dinge gibts kein Vermögen weil… Gibt es wie Sand am Meer bei diversesten Auktionshäusern. Archäologischer Wert immens höher!  Gruss germanmet

sie braucht kein ‘vermögen’, die reparatur ihres autos würde wahrscheinlich reichen :slight_smile:
aber darum gehts mir nu gar net …  ich frag nur nach info,  hab das teil saugerne in den händen, bin auch sone baum-umarmerin :slight_smile: glaube an übertragung!

Also es würde vermutlich vom Wert her für einmal Mc Donalds reichen…

 

Viel interessanter ist der Fundzusammenhang.

Offenbar ist der Titel Regeln für die Sektion »Funde« - Vor Anfragen bitte lesen! nicht aussagekräftig genug, daher der hier relevante Teil als Zitat:

Dieses Forum dient dem Informationsaustausch von Archäologen und Nicht-Fachleuten gleichermaßen. Es ist keine Plattform zur Bestimmung des materiellen Wertes archäologischer Objekte!

Ergo wird der Thread hiermit geschlossen.

Die Frage, ob man den Fund melden muss, haben die anderen ja schon beantwortet.

1 Like