Dachbodenfund: Werkzeug aus der Steinzeit?

Hallo zusammen,

auf dem Dachboden meines Opas habe ich auch noch eine Schachtel mit Mineralien und Fossilien gefunden. Darunter das Stück auf den Fotos. Könnte es sich dabei um ein Werkzeug aus der Steinzeit handeln?

LG

Hallo,

ja, das ist ein Steinbeil aus der Jungsteinzeit!
Wenn der Fundort der Dachboden ist, ist es sehr schade. Ohne genaue Fundstelle ist es recht wertlos. Oder hat dein Opa diese aufgeschrieben?

Viele Grüße

1 Like

Hallo,

vielen Dank. Leider habe ich keine Dokumentation gefunden. Ich frag aber Mal bei meiner Oma nach, ob sie etwas dazu weiß.

Viele Grüße

Moin steinzeitsammler,

kannst Du noch ein  Foto machen? Hintergrund mögchst mittel- bis dunkelgrau und an einer Ecke

ein Stück neutralweißes Papier (Kopierpapier) legen.

Dazu etwas farbiges wie ein Paket Tempotuch, damit man eine Referenzfarbe (blau) hat.

Hintergrund meiner Bitte, herauszufinden, ob das Beil so grün ist wie auf dem Foto.

Und (!) wo befindet sich der Dachboden? Europa, Deutschland, Bundesland…? :slight_smile:

Gruß

Jürgen

1 Like

Hallo Jürgen,

danke für den Tipp. Jetzt kommt die Originalfarbe besser raus ?. Dachboden ist in BaWü.

Grüße

Moin steinzeitsammler,

das ist farblich viel besser, das siehst Du offensichtlich auch so - Danke.

Beim nächsten Fund / Foto nimmst Du bitte einen einfarbigen unstrukturierten Karton o.ä.

Dann wird es noch besser :wink:

Dass es ein Steinbeil aus der Jungsteinzeit ist, wie Sven bereits schrieb, ist klar.

Das Gestein ist mir noch nicht klar.

Kennst Du den Unterschied zwischen Silex / Flint und Bergstein?

Ich vermute aufgrund der Verwitterung, dass es ausAmphibolitist.

Ich kann nicht genau erkennen, ob die Schneide asymmetrisch (einseitig/ungleich) geschliffen ist.

Dazu fehlen klare 90°-Ansichten von den beiden Schmalseiten.

Es sich auch um eine Dechsel handeln.

Gruß

Jürgen

2 Likes

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Antwort. Hab Mal nachgeschaut, wie Amohibilit aussieht. Das kommt hin. Im Anhang hab ich noch Fotos von den Schmalseiten.

LG

Da hat der Jürgen den richtigen Riecher gehabt!
Das letzte Bild zeigt eindeutig die asymmetrische Schneide eines Querbeils/Dechsel.
Vermutlich, wenn es auch noch aus Amphibolit besteht, ist es aus Bandkeramischem Zusammenhang. Diese frühen Ackerbauern und Viehzüchter haben vorzugsweise aus diesem Gestein ihre Dechselklingen aufwendig geschliffen.

Viele Grüße!

1 Like