Experimenteller Archäologe+Historiker?

vorweg einmal grüsse an alle foren user,da dies mein erster post hier ist :slight_smile: nun zum thema meine gymnasiale zeit geht schneller um als ich dachte und nun sind es nur noch 1,5 jahre bis zum abi und ich versuche mir über einen berufswunsch/studium klar zu werden. ich lese und praktiziere sehr viel “geschichte” (leistungskurs,freizeit mit fachliteratur verbringen,historische kleidung etc. nachbauen usw.) und daher liegt es nah,dass ich was in diese richtung als meinen beruf wähle. nur ich weiß nicht genau was. vor einger zeit hab ich einen report über einen experimentellen archäologen gesehn und fand dies äußerst interessant,jedoch möchte ich nicht nur archäologe werden,sondern auch historiker für antike und altertum. ich weiß selber nicht genau wie ich mir nun die hilfe eurer seite vorstelle,aber fals einem was einfällt… p.s.: suche die möglichkeit bei einer archäologischen grabung teilzunehmen,um mir mal ein bild dieser arbeit zuverschaffen vielen dank für das interesse ich freue mich auch jede menge posts

Hallo, das was Du schreibst hört sich sehr nach Geschichte an. Warst Du schonmal im Geschichtsforum? Da findest Du viele nette geschichtsinteressierte Leute die studieren oder das im Beruf oder Hobby machen. Würde sagen, da kann Dir einer sicherlich gut weiterhelfen. www.geschichtsforum.de

Hallo Farlon, das ist eigentlich gar nicht mal so ein Problem wie du dir das wohl grad denkst. Das Archäologie oder auch das historische Studium sind meist Magisterstudiengänge. Das bedeutet du hast ein Hauptfach z.B. Vor und Frühgeschichtliche Archäologie oder Mittelalterarchäologie und dann als 1. oder 2.Nebefach noch alte Geschichte oder Geschichte des Mittelalters. Was auch immer dich mehr interessiert. Experimentelle Archäologie gibt es meines Wissens nach noch nicht in Deutschland und bei unserer Bildungspolitk denk ich auch nicht da es sie irgendwann geben wird. Aber einige Institute der Archäologie haben da offizell oder auch inoffiziell Projekte laufen. Wegen Grabung gibt es bestimmt mal die Chance das du wo mitarbeiten kannst. Entweder bei ner Grabungsfirma ( http://www.uni-bamberg.de/~ba5am1/firmen.htm ) oder mal bei dem Landesamt oder dem nächsten arch. Institut anfragen. Vieleicht haben die ja was. Gruß

das hört sich doch schonmal sehr gut an vielen dank für den beitrag