Fundstück

Schönen guten Abend zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig :) 
Ich habe vor langer Zeit diesen Gegenstand (siehe Foto) auf einem Acker in Oberschlesien gefunden. Mich würde interessieren, ob es vielleicht eine Art Pfeilspitze sein könnt

e.
Mit der Überlegung wo ich Antworten bekommen könnte, bin ich im Internet auf Archealogie-online aufmerksam geworden. 
Herzlichen Dank vorab, 
B. Schatke

@Schatke

Herzlich willkommen hier im Forum

Wäre es möglich Fotos auf kariertes Papier mit Lineal zu machen, sowie auch mal die Unterseite zu fotografieren? Ein Bild vom Profil wäre auch hilfreich.

LG

Chris

1 Like

Moin,

die fehlenen Informationen die Szkutnik anforderte bitte nachreichen.

Ich denke sie werden meine (voreilige) Einschätzung unterstützen.

Es ist ein klingenartiger Abschlag / Klinge.

Gruß

Jürgen

4 Likes

Guten Morgen und vielen Dank für euer schnelles Feedback!!
Freue mich hier zu sein, um ‘mehr’ zu erfahren, da es alles Neuland für mich ist… 

Gruß 
Barbara

Guten Morgen und vielen Dank für euer schnelles Feedback :slight_smile: !!
Freue mich hier zu sein, um ‘mehr’ zu erfahren, da es alles Neuland für mich ist…

Gruß 
Barbara

1 Like

Moin,

es bleibt dabei.

Es ist per Definition (mindestens doppelt so lang wie breit), eine vollständige Klinge.

Somit ist es zu ein 99 % ein Artefakt, aber keine Pfeilspitze.

Leider kann man andere Merkmale wie Schlagflächenrest, Bulbus und Wallnerlinien auf den Fotos nicht erkennen.

Augen auf, da liegt noch mehr.

Gruß

Jürgen

1 Like

Vielen Dank Jürgen für deine Einschätzung, das freut mich!

Ich habe die ‘Klinge’ vor ca 30 Jahren auf dem Acker meines Opas in Oberschlesien nahe Ratibor gefunden. Mir wurde erzählt, dass mein Opa einiger solcher Funde gemacht hat und die Gegenstände alle ins Museum gebracht hat. Leider blieb es für mich nur bei diesen Informationen, da sich sonst niemand dafür interessiert hat und mir nicht mehr darüber erzählen konnte. Meinen Opa kann ich leider nicht mehr dazu befragen, da er früh verstorben ist. 

Als Kind habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht, das gute Stück ist damals in mein Schatzkistchen verschwunden und jetzt wieder aufgetaucht. 

Wo wäre denn eine solche Kilnge etwa zu datieren, und aus welchem Material könnte sie bestehen?

Nochmals herzlichen Dank für die Auskunft!

Gruß 
Barbara

Moin Barbara,

die Klinge ist aus Flint auch Feuerstein genannt (Silex), zur Datierung bedarf es bei einem nicht so markanten Stück andere, weitere Beifunde /Befunde.

Um Dir überhaupt ein Alter zu verdeutlichen. Mitteleuropa (Regional unterschiedlich:

Neolithikum (Jungsteinzeit) vor ~ 5500 bis 2200 v. Chr.

Mesolithikum (Mittelsteinzeit) etwa von 9500 - 5500 v. Chr.

Demgemäß ist Deine Klinge vermutlich mindesten von ~ 2000 v. Chr.

Gruß

Jürgen

1 Like

Super :slight_smile: nochmals vielen Dank für deine Hilfe Jürgen!!

Tolle Sache die Ihr hier möglich macht???! 

Gruß 
Barbara

1 Like

Hallo Barbara,
das mit dem “Schatzkistchen” kenne ich, ich hab hier auch noch einiges aus meiner Jugend liegen. Keinem Fundort mehr zuzuordnen. :zipper_mouth_face:
Ich glaube, viele Kinder finden sowas total spannend (wie ja Erwachsene auch, sonst gäbe es dieses Forum nicht ;-).
Wer weiß, wie viele Tonnen interessante und wichtige Funde in Kleiderschränken liegen und irgendwann entsorgt werden.

LG, Nadhu