hallo leute, ich bin ganz neu hier, habe mehrere fundstücke...

…und bräuchte mal eure hilfe. den stein hier (fotos) habe ich an einem tagebausee ( bärwalder see) in sachsen gefunden . ( ander dinge auch, kleine scherben aus der eisenzeit und jungsteinzeit…) .ist das ein abschlag, oder gar ein werkzeug ( geht gut zum scharben , zermahlen und zerhacken, liegt super in der hand…) oder einfach nur ein produkt der natur oder das ergebniss nachdem der stein z.b in einem modernen kieswerk zerkleinert wurde? der stein ist ca 6 cm groß . was denkt ihr? danke für euer interesse und hilfe!

 

ja, leider, rundum ein Produkt der Natur, es sind keinerlei Schlagmerkmale erkennbar. Bucentaur

 

1 Like

Jubb, reines Naturprodukt.

Ich erwähne das hier mal, weil ich das jetzt schön öfter mal gelesen habe: Dass etwas gut in der Hand liegt ist kein Hinweis darauf, dass es ein Artefakt oder gar Werkzeug ist. Eher im Gegenteil, solche schön “runden” Bereiche sind ein guter Hinweis darauf, dass die Natur das so gemacht hat.

danke für eure beidn antworten. schade, ich hatte hoffnung  da ich auch scherben gefunden hatte ;>…zumal auch die üblichen wallner-linien zu erkennen sind ( aud den handy fotos nicht, ich weiß)…aber die kommen ja auch in der natur vor, ich weiß ;>…also danke nochmals !

1 Like

 

zeig doch die Keramik, da hat das eine mit dem anderen nichts zu tun! Auch auf Siedlungsstellen liegen manchmal “Naturprodukte” aus Stein herum.

Bucentaur

 

natürlich…sicher…schon klar…danke nochmals für die hilfe.

1 Like