Hilfe zu Bestimmung

Hallo ihr lieben! Als Sondengänger mit Genehmigung zur Nachforschung stiess ich neulich, bei der Recherche und Suche um die Geschehnisse der Befreiungskriege (1813-1815) auf dieses Artefakt. Ich kann es leider nicht zuordnen und hoffe auf Hilfe…die Abmaße sind ca. 3,5 X 2,5cm

Moin,

als zertifizierter SG weißt Du doch worauf es bei einer Bestimmung ankommt (?), bzw. was für eine Bestimmung hilfreich ist.

Wo in etwa gefunden, welche Beifunde gibt es? Was sagt der zuständige Archäologe?

Gruß

Jürgen

1 Like

Hallo Jürgen, es gab keine weiteren Beifunde in der Nähe. Mein Archäologe meint es könnte ein Truhenbeschlag sein, das genaue Ergebnis zur Befundung habe ich leider noch nicht. 

Moin Sondelfritze,

aber zum Fundort * und den Fundumständen ** möchtest Du hier nichts sagen?

* Frankreich, Österreich, Deutschland, Bundesland / Bereich N,O,S,W…

* Acker, Wiese, Wald, Burg, Kiesgrube…

Gruß

Jürgen

Sondelfritze

Als _" _Sondengänger mit Genehmigung zur Nachforschung " hätte ich ja schon erwartet, dass Du weißt was für eine Bestimmung an Angaben angebracht ist.

Es wäre schon mal schön gewesen eine “Seitenaufnahme” zu machen, um z.Bsp. festzustellen ob in dem Zapfen eine Bohrung ist, in der ein beweglicher Griff  eingesteckt war.

Sondelfritze schrieb:
Mein Archäologe meint es könnte ein Truhenbeschlag sein, das genaue Ergebnis zur Befundung habe ich leider noch nicht. 

Dann warte doch einfach mal den Befund ab.

Gruß

Kurti

Hallo,

es schaut wirklich wie ein Truhen - bzw. Möbelbeschlag des 19. Jhd.aus. Aufgrund der Form kann es wohl zum Historismus gehörig eingeordnet werden. Also ab 1850. Kannst ja auch mal bei Tante Gugl nachschauen…den entsprechenden Suchbegriff eingeben  und schauen…bei Texten oder auch erstmal Bildern. Und geduld bei der Suche. Denn dabei lernst du auch. Geh auch mal (nach Corona) , öfter in Museen. Das bringt mehr als viele Fragen, die dir nur  wieder Gegenfragen bringen :).