ist grabungstechnik ein buch mit sieben siegeln?

suche grabungstechniker_in mit ausgeprägten erfahrungen kloster(zisterzienser).bin quereinsteiger und “mein” grabungsleiter kann oder will mir fragen nicht beantworten. :slight_smile:  

“Meine” Grabungsleiterin und Grabungsleiter und “meine” Archäologinnen und Archäologen beantworten mir alle meine Fragen.

Die umgangssprachlichen Grußformeln bleiben bei mir ausnahmsweise einmal aus - warum wohl?

Mehr gibt es hierzu wohl nichts zu sagen.

Danke schön für die seltsame Antwort. 

Moin,

manchmal reite ich einen Tiger, unfähig von ihm abzuspringen.

Shitsurei shimasu.

Für mein ungeheuerliches Benehmen bitte ich um Entschuldigung.

Gruß

Jürgen

1 Like

Hallo Jürgen,

wechsle halt vom Tieger zum Esel, letzterer schmeißt Dich dann abrupt beim ritt von sich aus ab. ?
Wollen wir nur rumblödeln - von mir aus gerne, oder können wir auch fachsimpeln?

Gruß Jörg

PS: Übersetzt bitte “Shitsurei shimasu”. 

Moin Jörg,

selbstverständlich können wir fachsimpeln.

Dass ich kein Grabungsleiter bin geht ja aus meinem ersten Kommentar hervor.

Was genau möchtest Du denn genau wissen, worauf Dir Dein Grabungsleiter nicht antwortet

oder nicht antworten kann?

Aber vielleicht kannst Du auch hiermit bereits etwas anfangen - schau mal durch,

ansonsten stelle einfach Fragen.

In welchem Bundesland bist Du denn unterwegs?

Gruß

Jürgen

PS zu “Shitsurei shimasu” gibt es viel zu googlen, eine freie Übersetzung:

“Wenn Du einen fremden Raum betrittst, so sei höflich und grüße”.

Der Japaner entschuldigt sich auf diese Weise, da er als Fremder eine Unhöflichkeit begeht.

“Verzeihen Sie, wenn ich störe”.

In unserem ganz normalen Leben - ja  geht auch im Internet,

reicht ein “Guten Tag / Auf Wiedersehn”, “Hallo, Servus, Grüezi…”

Guten Morgen Jürgen. 
Übrigens, mein erstes Auftreten hier beinhaltete nen “Shitsurei shimasu”. Dank Smartphone wurde dies aber irgendwie nicht übermittelt. 

Danke schön für den Link, allerdings habe ich mir viel Theorie bereits angelesen.

Anscheinend wird Deine Kompetenz hier sehr geschätzt- hab bissl rumgeschnüffelt… 
Archäologe bist Du aber scheinbar nicht ,oder??? 

Ich lebe und arbeite in Thüringen. 

Gruß Jörg 

Moin Jörg,

korrekt, weder bin ich Grabungsleiter, noch Archäologe.

Steinzeit ist mein Hobby seit über 40 Jahren.

Meine “Kompetenz”, Danke für das Kompliment, darf man nicht überschätzten, denn das

geht bei mir in Richung “Fachidiotismus”…

Dies auszugleichen bin ich recht gut vernetzt und pflege in den letzten 10 Jahren Kontakte mit der Archäologie in Formvon Zusammenarbeit (Fundmeldungen) und Besuchen von Fachtagungen, wie z.B. die Meso-AG in Weimar, die letzte an der ich teilnahm.

Dadurch kenne ich einige Archäologen aus verschiedenen Bundesländern persönlich und mindestens einen Grabungsleiter.

Wenn ich Fragen habe, weiß ich an wen ich mich wende.

Was sind es denn zurzeit für Fragen die Dich plagen?

Hier ist ja auch mindestens ein Archäologe an Bord.

Gruß

Jürgen