Keramik- oder Steinfigur? Feststellung des Alters?

Hallo miteinander,

mein Sohn hat gestern diese Figur in einem Bach in Waldstetten, unweit der schwäbischen Alb, gefunden. Aufgrund einiger Details (u.a. Fingerabdrücke?) vermute ich Keramik. Eine junge Bruchstelle verrät - so mein Vater - dass die Figur nicht besonders alt sein kann, weil das Material innen „noch“ sehr hell ist. Stimmt das?




Auf dem letzten Foto habe ich noch zwei weitere Gegenstände (vermutlich aus Metall und Sandstein) dazugelegt, die wir hinterher an der selben Stelle gefunden haben sowie eine €-Münze zum Größenabgleich.

Neugierige Grüße,
Lisa

Hallo und herzlich Willkommen,

also der Gesamteindruck erscheint mir eher nicht sehr alt sein. Die Bruchstelle sieht wirklich sehr hell aus, fast schon wie Gips. Kannst du noch ein Bild von der Bruchstelle direkt machen?

Anhand der Helligkeit kann man das glaube ich nicht fest machen. Es gibt schon auch helle Keramiken die sehr alt sein können. Aber ob es auch nahezu weiße Bruchflächen gibt weiß ich nicht.

Ich vermute ein neuzeitliches Werk aus weißem Ton.

Gruß Shard

Danke für deine Einschätzung Shard. Neuzeit - das wären ja immerhin mindestens 200 Jahre? Hier noch eine nähere Aufnahme der jungen Bruchstelle (mehr gibt meine Handykamera nicht her).

Hallo Lisa,

die Neuzeit reicht bis in die Gegenwart. Ich würde die Herstellung eher auf die letzten 50 Jahre schätzen. Aber das ist nur meine Einschätzung als Laie.

Gruß Shard

Oh da hab ich mich wohl bezüglich der Neuzeit verlesen… dann kommt die hübsche Frauen-Po-Figur in unser privates Heimatmuseum ; )

Danke nochmal für die Einschätzung und einen schönen Gruß!

Vielleicht hat ja noch jemand anders dazu eine Meinung, die von meiner abweicht. :wink:

Gruß Shard