Knochenfund aus Thailand

Hallo,

letzte Woche hab ich in Thailand einen vermeintlichen Stein mitgenommen, der sich dann aber als Knochen herausstellte, als ich ihn zerbrach. Ich vermute, dass es ein Vogelknochen ist, bin mir aber nicht ganz sicher, da das ganze sehr alt aussieht und vermutlich eine große Kalkschicht das ganze umzieht. Der Knochen war in einer Höhle auf einer unbewohnten Insel. 

Kennt sich damit jemand aus? 

 

@bonez

letzte Woche hab ich in Thailand einen vermeintlichen Stein mitgenommen

Du solltest in Zukunft etwas vorsichtiger sein mit solchen Mitbringseln. Das kann Dich unter Umständen sehr teuer kommen. In der Türkei genügt z.Bsp. ein einfacher Stein und schon landest Du im Kerker. :smiley:

Man kann hier nur feststellen, dass es ein Röhrenknochen ist. ( Betrifft immer nur die Extremitäten ) Bei Säugetieren und  Vögeln unterscheiden diese sich durch den inneren Aufbau. Vögel haben Luftkammern und Säugetiere einen Hohlraum der mit Mark gefüllt ist, bzw. war. Was die Verkalkung anbelangt hängt es von den Umständen ab wie schnell oder langsam das geht. Ohne diese Umstände zu kennen sagt die Kalkschicht über das ungefähre Alter nichts aus. Ich habe ehrlich gesagt so “panierte” Knochen noch nicht gesehen, aber vielleicht kann darüber hier jemand was Näheres sagen.

 http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/bio/gym/fb3/2_klasse5_6/3_lernzirkel/ab3/

Gruß

Kurti

 

1 Like

Moin,

das Teil würde ich mal in ein Fossilien-Forum einstellen > http://www.steinkern.de/forum/ <

Ein paar aussagekräftigere Bilder sind wünschenswert. So stark “paniert” habe ich so etwas zwar noch nicht gesehen, aber es erinnert mich an eine (Kalk-)Ablagerung/Ummantelung (Sedimentation) an einem Halm oder Ast.

Gruß

Jürgen

Ich habe mal etwas in Richtung “Panierung” recherchiert. Es dürfte sich um eine besondere Form der Versinterung handeln.

Versinterte Wurzeln

http://www.alpine-minerals.de/products.jsp?cat=10

Sinterperlen, Höhlenperlen.

http://www.hoehlenag.de/upload/hoehlenkunde/tropfsteine/tropfsteinbildung-10.jpg

Bedingung für beide Phänomene ist, dass der Gegenstand frei im Tropfwasser liegt, bzw. sich ein Sandkorn oder Steinchen  in einem Tropftrichter dreht und so eine Sinterperle entsteht.

ZITAT aus Mineralatlas:

Höhlenperlen

sind spezielle Tropfsteinbildungen, die entstehen, wenn durch das Tropfwasser in einer Pfütze ständig und konstant Drehbewegungen der “Perlen” erzeugt werden. Der Kern der Perlen ist meist ein Sandkorn bzw. ein kleines Gesteinsbruchstück, um welches sich schalenförmig der Kalksinter, meist Aragonit , aufbaut. Die Nährlösung ist dabei nicht unbedingt der fallende Tropfen, sondern mehr die Wasserlache , in der die Perle liegt. Die Tropfen bewirken nur, dass sich die Perle bewegt und rundum versintern kann. Ist die Perle zu schwer, geht die Versinterung trotzdem weiter und die Perle “wächst an”. ENDE

Ob jetzt Knochen oder Pflanzenteil lassen wir mal offen. Es ist beides ohnehin nicht mehr genießbar !  :smiley:

Gruß

Kurti

1 Like

Moin kurti,

sehr schön, an so etwas hatte ich gedacht :+1:

Zitat aus: http://www.alpine-minerals.de/products.jsp?cat=10

“…hat aber die deutlicher ausgebildeten versinterten Wurzeln (bis Fingerdick), die sehr - dimensional ausgebildet sind. Auch hier dind die Wurzeln nur noch als leere Röhren erhalten…”

Gruß

Jürgen

Bildquelle: http://www.alpine-minerals.de/products.jsp?cat=10

 

@StoneMan

Die gleiche Seite hatte ich auch verlinkt und ihr vorher meine Weisheit entlockt. :-DJedenfalls ist das die Lösung des Rätsels der “Rundumpanierung”. K:-)

Rentnergeschwurbel und das Internet können durchaus schlau machen !? Jedenfalls sagt das Schrammel auch immer und bricht in wahre Begeisterungsstürme aus. :innocent:

Was die “leeren” Röhren anbelangt, so ist das beim Fund von “bonez” ja nicht der Fall. Vielleicht weil es ein “Knöchelchen” ist und sich tapfer gegen ein Dasein als “Röhrchen” wehrt? =:-O

Das wäre noch offen und kann vielleicht jemand in dem von Dir verlinkten Forum beantworten. Im Net ist erstaunlich wenig über solche Versinterungen zu lesen.

Hier noch eine Seite über Höhlensinter und die Schnelligkeit des langsamen Wachstums.

Gruß

Kurti

2 Likes

@StoneMan

Die gleiche Seite hatte ich auch verlinkt und ihr vorher meine Weisheit entlockt. :-DJedenfalls ist das die Lösung des Rätsels der “Rundumpanierung”. K:-)…

Gruß

Kurti

Ja ja, die hatte ich doch aus Deinem Beitrag entnommen - die Ehre der guten Recherche gebührt Dir - dem Fleißigen. :+1:

Glück Auf!

Jürgen

@StoneMan

…und ich habe gedacht Du wärst auch fleißig gewesen und auf die gleiche Seite gestoßen wie ich.  Dann gehört das “Daumenhoch” ganz alleine mir !? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Frage an Radio Eriwan: "Bist Du Mitglied in dem http://www.steinkern.de/forum/ "?

Wenn ja, dann verlinke doch mal die Bilder von “bonez” und frage nach ob jemand dazu was sagen kann oder gar Vergleichbares im Bezug auf “Knöchelchen” oder “nicht Knöchelchen” kennt. Es interessiert mich jetzt schon ob da bisher nur “Würzelchen” und “Perlchen” gefunden wurden oder auch “Knöchelchen”. :-D

Gruß

Kurti

 

1 Like

@StoneMan

…und ich habe gedacht Du wärst auch fleißig gewesen und auf die gleiche Seite gestoßen wie ich. Dann gehört das “Daumenhoch” ganz alleine mir !? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Frage an Radio Eriwan: "Bist Du Mitglied in dem http://www.steinkern.de/forum/ "?

Wenn ja, dann verlinke doch mal die Bilder von “bonez” und frage nach ob jemand dazu was sagen kann oder gar Vergleichbares im Bezug auf “Knöchelchen” oder “nicht Knöchelchen” kennt. Es interessiert mich jetzt schon ob da bisher nur “Würzelchen” und “Perlchen” gefunden wurden oder auch “Knöchelchen”. :smiley:

Gruß

Kurti

@ kurti, zum “Daumenhoch”, Yes Sir, gleich doppelt:+1::+1:

Radio Eriwan sagt: “Ja”, aber bessere Bilder sind dann notwendig - die sind dort drüben, nicht zuletzt von mir :innocent: mit Bildern sehr verwöhnt, der Standard ist dort sehr hoch.

Wenn bonez das möchte, so schleppe ich die Bilder, aufgehellt und verbessert, gerne ins Steinkern-Forum, besser wären aber neue scharfe Bilder von bonez. Insbesondere die Bruchstellen müssen gut beleuchtet werden.

Gruß

Jürgen

@StoneMan

Dann hoffen wir, dass “bonez” den Aufruf erhört. :detective:

Bis dann

Gruß

Kurti

Ist

auf den werten Herrn Schrammel habt ihr@StoneMan

Die gleiche Seite hatte ich auch verlinkt und ihr vorher meine Weisheit entlockt. :-DJedenfalls ist das die Lösung des Rätsels der “Rundumpanierung”. K:-)

Rentnergeschwurbel und das Internet können durchaus schlau machen !? Jedenfalls sagt das Schrammel auch immer und bricht in wahre Begeisterungsstürme aus. :innocent:

Was die “leeren” Röhren anbelangt, so ist das beim Fund von “bonez” ja nicht der Fall. Vielleicht weil es ein “Knöchelchen” ist und sich tapfer gegen ein Dasein als “Röhrchen” wehrt? =:-O

Das wäre noch offen und kann vielleicht jemand in dem von Dir verlinkten Forum beantworten. Im Net ist erstaunlich wenig über solche Versinterungen zu lesen.

Hier noch eine Seite über Höhlensinter und die Schnelligkeit des langsamen Wachstums.

Gruß

Kurti

Schönen Abend, auf den werten Herrn Schrammel habt ihr Euch aber mächtig eingeschossen! Ist Herr Schrammel schon in Rente oder was verbirgt sich hinter dem mir nicht bekannten Begriff “Rentnergeschwurbel”. Wenn Herr Schrammel schon ein etwas betagterer Herr sein sollte (Rentner) dürftet oder solltet ihr bei älteren Herren etwas auf die Herz-Kreislaufbefindlichkeiten Rücksicht nehmen. Die Entstehung der vorliegenden Röhrenbildung habt ihr ja schön, fast schon kriminalistisch erkundet, echt klasse, mein Kompliment Eure Bucentaur

@Bucentaur

@Kurti schrieb:

Rentnergeschwurbel und das Internet können durchaus schlau machen !? Jedenfalls sagt das Schrammel auch immer und bricht in wahre Begeisterungsstürme aus. 

Das war eine ironische Bemerkung von mir, denn es ist genau umgekehrt, wir sind die Rentner und Schrammel bezeichnet unsere Diskussionsbeiträge als “Rentnergeschwurbel” oder einfach nur “Geschwurbel”. Es ist für ihn auch “unwissenschaftlich” im Internet zu recherchieren. Ganz besonders suspekt sind für ihn Wikipedia-Seiten. Bei letzteren kommt es in der Tat vor, dass der jeweilige Autor schon mal seine “eigene” Meinung kundtut, die aber nicht unbedingt wissenschaftlich fundiert ist. Ich mache fast bei jedem Wiki-Link darauf aufmerksam. Zuletzt bezüglich “Axtstiel” nass machen damit er fest sitzt. Ansonsten kann man aus Wikipedia gängige Daten und Hergänge durchaus übernehmen. Wenn Du Schrammel näher kennenlernen willst, dann klicke seinen “Namen” an und auf der sich öffnenden Seite seine "Beiträge".  Viel Spaß bei der Lektüre ! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Wenn es nach Schrammel ginge sähen die Diskussionen hier so aus: “Endneolithikum, Prof. Müller-Quassel, Seite 128 !”

Antwort nach 14 Tagen: “Ist längst überholt, lies nach bei Schmidt- Quatschmann, Seite 234 !” usw.usf.  Waaaaahnsinnig interessant, oder ? :smiley:

Gruß

Kurti

 

 

 

@ bonez

Man sollte aus dem Auslang keine Fossielen und Artefakte verbringen. Ist möglich, dass man da Ärger bekommt.

 

Was die Verkalkung anbelangt hängt es von den Umständen ab wie schnell oder langsam das geht.

 

Ein paar aussagekräftigere Bilder sind wünschenswert. So stark “paniert” habe ich so etwas zwar noch nicht gesehen, aber es erinnert mich an eine (Kalk-)Ablagerung/Ummantelung (Sedimentation) an einem Halm oder Ast.

Ich habe mal etwas in Richtung _ "Panierung"_ recherchiert. Es dürfte sich um eine besondere Form der Versinterung handeln.

Da habt ihr zwei ja gerade noch mal die Kurve bekommen, ihr zwei Spezialisten. Es ist nämlich schon ein gewaltiger Unterschied zwischen einer Patina und Versinterung. Die eine besteht aus Rückständen der Stoffoberfläche und Luft, während die andere auf den Niederschlag von Mineralien zurück geht.

Versinterungen um Knochen sind nicht selten und auch in unseren Breiten gibt, außer in Höhlen, noch Vorgänge welche zu Einbettung von Knochen in mineralische Substanz führen.

 

…_ .wir sind die Rentner und Schrammel bezeichnet unsere Diskussionsbeiträge als “Rentnergeschwurbel” oder einfach nur “Geschwurbel”. Es ist für ihn auch “unwissenschaftlich” im Internet zu recherchieren. Ganz besonders suspekt sind für ihn Wikipedia-Seiten. … _

Made my day, so ist es :db:

 

Moin,

@ Schrammel, na Du scheinst ja ordentlich aus der Spur zu sein. Niemand in diesem Thread, außer Du, hat hier den Beriff Patina erwähnt.

Das erstmals von kurti in Anführungszeichen gesetzte, “panierte”, habe ich so aufgegriffen, wie er es im Zusammenhang mit Knochen scherzhaft meinte, nämlich in Anlehnung an ein “paniertes Kotelett”, denn so sieht der Fundbeleg ja aus.

Dann schwurbel mal schön weiter Schrammel.

Netten Gruß

Jürgen

Hallo Stoneman,       

da kommt einem schon mal ein Lacher aus, Du schreibst das ja richtig genussvoll. Patinieren und panieren kann auch der Profi mal verwechseln.   Eure Bucentaur

 

 

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Da hab ich scheinbar wohl doch etwas komplizierteres gefunden zu haben. Mitglied im anderen Forum bin ich leider nicht, wär aber toll, wenn dein Angebot immer noch steht, StoneMan, und du das im anderen Forum posten würdest. 

 

Ich hab dafür noch 2 neue Bilder gemacht, die hoffentlich die gewünschte Qualität haben. 

 

 

 Moin,

@ bonez, klar steht mein Angebot noch, bin auch neugierig, ob die mehr Licht ins Dunkel bekommen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Leute im Fossilien-Forum danach fragen, ob die Kruste auf Essigsäure reagiert, vielleicht hast Du Essigessenz 25 %  im Haushalt? Die Kruste mit einem Metallnagel/Taschenmesser etwas ankratzen und ein paar Tropfen drauf - berichte was passiert. Danach gut wässern. Beachte die Schutzmaßnahmen für den Gebrauch mit Säuren. Dann wollen die sicher noch wissen, ob das Innere hart oder weich ist. Kannst Du es mit dem Nagel ritzen?

 

@ Bucentaur, Angesicht solcher Sätze kommen bei mir keine Lacher. Und dann kann ich mir auch vorstellen, dass so einer panieren und patiniert/Patina schon mal verwechselt.

@ bonez

Man sollte aus dem Auslang keine Fossielen und Artefakte verbringen. Ist möglich, dass man da Ärger bekommt.

[…]

Genussvoll empfinde ich das nicht.

So eine Korinthenkackerei ( Auslang /Fossielen) ist eigentlich nicht mein Ding, aber wenn dieser Schrammel fast jeden Thread mit irgendwelchem haltlosen Blödsinn zerschießt, und immer wieder versucht auf perfide Weise Leute zu diskreditieren, dann geht es nicht mehr anders.

Was er macht ist eine inhumane Respektlosigkeit den Threadstartern gegenüber.

Gruß

Jürgen

@ bonez, sorry fürs offtopic

@Bucentaur                        

“Paniert” und “Patiniert” haben wir “Profis” nicht verwechselt sondern war in der Tat eine spaßige Umschreibung der “Rundumversinterung”. :smiley:

Schrammel ist immer hinterher “furchtbar” schlau, aber nur wenn wir “Wutrentner” oder Mitleser ihm erst was vorkauen. Es ist dann leicht, angesichts des aus der Diskussion hervorgehenden Findungsproßesses, herauszulesen was Sache ist.

@schrammel                        

Wichtig ist, mein lieber, verehrter, hochgeschätzter Schrammel, dass ein brauchbares Ergebnis bei den Recherchen herauskommt und die Fragen des Threaderöffners beantwortet werden. Du mußt nur unsere Links lesen und dann wirst Du mal genau so schlau wie wir. Leider aber erst immer hinterher und man darf keine Leseschwäche haben !  Dein obiges Statement war doch wieder nur eine Luftnummer ! Bisher hast Du uns noch kein einziges Ergebnis unserer Recherchen oder unsere abgegebenen Kommentare widerlegen können. :stuck_out_tongue_winking_eye:

An anderer Stelle sagte ich schon, dass eine solche Diskussion nicht nur darin bestehen kann sich gegenseitig Buchtitel an den Kopf zu werfen und wenn, dann sollte man wenigstens mit eigenen Worten zitieren was Sache ist.  Wir machen das mit Netlinks (Bebilderung und Buchtitel inbegriffen).  Außerdem lernen wir stets etwas dazu !K:-)

 

Gruß

Kurti

Moin bonez,

hast Du Deine Hausaufgaben gemacht? Säure- Härtetest?

Sind an den Enden, die man nicht sieht, Löcher oder ist das hinten ebenfalls versintert?

Erste Anmerkungen stützen kurtis und meine Vermutung (Kalk-)Ablagerung/Ummantelung.

Gruß

Jürgen

 

Moin bonez,

hast Du Deine Hausaufgaben gemacht?

Moin Jürgen,

hast du denn deine Hausaufgaben gemacht? Es wäre von Interesse, ob du deine Untersuchungen auf der Grundlage einer Genehmigung anstellst, wo die Funde aus Gellep geblieben sind und wo die Funde aus Skandinavien bleiben? Welche Rolle spielst in einem führenden Sondengängerforum?

1 Like