Versteinerter Knochen in Siebboden gefunden - welches Tier?

Hallo,

als Kind habe ich vor etwa 30 Jahren einen versteinerten Knochen gefunden, und frage mich seitdem wovon er stammen könnte. Ich habe ihn schonmal in einem Museum gezeigt, die zuständige Mitarbeiterin war nicht da also hat ein Kollege Fotos gemacht und man versprach sich bei mir zu melden - es kam aber nichts.

Fundort war eine Baustelle im Heimatdorf in Brandenburg, und zwar in einem Berg herangefahrenen Siebbodens o.ä. Woher der Boden stammt weiß ich nicht, aber sicher aus der Region im Umkreis 80 km.

Der Knochen ist ca. mittig zerbrochen, das Bruchstück misst:

Länge: 14 cm

Durchmesser Bruchstelle: 3,2 cm

Durchmesser Pfanne: 4 x 5 cm

Dicke Knochenwand: ca. 1 cm

Fotos sind angehängt.

Wäre toll, wenn dieses Rätsel hier endlich gelöst werden könnte ;o)!

Hallihallo,

meiner bescheidenen Meinung nach handelt es sich um das Stück einer Speiche (Radius) vom Pferd.

Siehe hier:

(Tafel XVIII)

Dass es versteinert ist denke ich allerdings nicht. Die dunkle Färbung lässt eher darauf schliessen, dass es lange in Wasser oder Torfboden gelegen hat.

Näheres können Dir aber sicherlich die

https://www.steinkern.de/forum/index.php

oder die sagen.

(nur in Hölländisch o. Englisch)

Gruss

Schilli-San

1 Like

KLasse, danke für die Antwort. Auf Pferd habe ich auch erstmal getippt. Versteinerung ist schwer einzuschätzen, das Stück ist sehr schwer, fühlt sich an wie Stein und klingt beim Draufklopfen auch so, aber es scheint dass es noch nicht so alt ist und der Versteinerungsprozess noch nciht komplett vollzogen ist. Dass der Knochen innen hohl ist als Versteinerung ist natürlich ungewöhnlich. Ich habe auch schon viele nicht versteinerte Pferdeknochen im Wasser gefunden, die haben sich anders angefühlt, waren sehr brüchig und waren auch wesentlich leichter, haben vielleicht halb soviel gewogen wie dieses Fundstück hier. Tja, schwierig zu bestimmen…

1 Like