Was ist das? Stein oder versteinerter Schädel?

Hallo!

Ich habe kürzlich diesen Stein auf einem Acker beim Spazierengehen entdeckt. Er kam mir irgendwie seltsam vor und so hab ich ihn erstmal mitgenommen. Er ist sehr schwer. Vielleicht kann mir hier jemand sagen, was es ist! 

Bilder folgen… Hochladen ist etwas schwierig.

NicNac 

Hallo NicNac,

falls Du mit dem Herunterladen nicht zurechtkommst, gehe so vor:

Bild aus "Eigene Dateien " laden:

  1. Attach File anklicken (siehe Bild 1 )

  2. “Datei auswählen” anklicken (siehe Bild 2 )

  3. Jetzt öffnet sich Deine Datei. Klicke hier das betreffende Bild an und klicke dann auf “Öffnen”

Achtung !

Beachte auch bitte unsere Forenregel zu Funden:

https://forum.archaeologie-online.de/discussion/1902/regeln-fuer-die-sektion-funde-vor-anfragen-bitte-lesen#latest

Gruß
Kurti
313zz0gf6oap.jpg c392hkuzanbg.jpg

Musste alle Fotos erst komprimieren, deswegen hat es dann doch etwas gedauert. Danke für die Info!

Von unten ist der Stein ganz flach.

NicNac

Es handelt sich um eine Brekzie (eingeschlossene Steine sind überwiegend eckig !?)

Ich bin da nicht der Experte Nr.1 und von Fotos kann man das Material nur schwer bestimmen.

Wir empfehlen hier meistens das Forum vom Fach:

https://www.steinkern.de/forum/index.php

Gruß
Kurti

1 Like

Moin,

Steinkern ist die erste Adresse für Fossilien & Co - da hat der Kurti recht.

Für Steine als solche, wie im vorliegenden Falle, ist das Forum geoversum sehr gut.

Gruß

Jürgen

Danke für die Infos! Von Brekzie hab ich bis jetzt noch nie was gehört.

Es sind gelbliche Kristalle, die hier und da die Löcher füllen, sie glänzen im Licht. Teilweise sind es aber auch größere Sandkörner.

Irritiert hat uns die riffelige Struktur an den dunklen Stellen und dass mittig oben eine “Naht” zu sehen ist, die sich nach hinten hin symmetrisch nach rechts und links teilt.

Komisch sind auch diese halbrunden Einkerbungen.

Danke auch für den Hinweis zu den anderen Foren!