Antiker Dolch?

Hallo zusammen,
Mein Mann hat diesen Dolch vor ca 42 Jahren als Kind im Garten seines Elternhauses in Saarbrücken ausgegraben. Nun ist er im Nachlass wieder aufgetaucht, und wir fragen uns, ob es ein echtes antikes Fundstück sein könnte. Im Netz haben wir nichts ähnliches gefunden. 
Der Dolch ist 23 cm lang, 8 cm Breit und er wiegt 331 Gramm. Er scheint aus Eisen zu sein, der Griff mit mit Messing belegt. 
Es wäre toll, wenn hier jemand weiß was es ist.
Sollte er gemeldet werden müssen tun wir das natürlich. Dann wäre er in einem Museum auch sicherlich

besser aufgehoben als in unserer Vitrine.
Herzlichen Dank und viele Grüße
Nicole


Mehr Bilder:

Hier sind ein paar Fotos von dem Dolch

Moin Nicole,

Foto wäre ein Vorteil… :wink: dann finden wir ggf. auch was im Netz.

Gruß

Jürgen

Hallo Jürgen, ich habe mehrere Fotos in einem Google-Album angefügt. Als Link am Ende des Textes und in meinem Kommentar. Kann man den Link nicht sehen?

Gruß, Nicole

NHD schrieb:

Hallo Jürgen, ich habe mehrere Fotos in einem Google-Album angefügt. Als Link am Ende des Textes und in meinem Kommentar. Kann man den Link nicht sehen?

https://photos.app.goo.gl/bkNnwkPktuUJnMPa7

Gruß, Nicole

Moin,

jetzt sehe ich ein Foto. Links klicke ich nicht an. Zudem sind Bilder auf einem externen Host meist nach einiger Zeit verschwunden, dann ist so ein Beitrag für die Katz.

Als “antik” in diesem Sinne (800 v. Chr. bis ca. 600 n. Chr.) sehe ich den nicht an.

Er erscheint mir wie selber gebastelt.

Als SteinMann kann ich Dir da leider nicht wirklich weiterhelfen - da gibt es aber User die noch kommen und helfen.

Gruß

Jürgen

1 Like

NHD

Hallo Nicole,

das sehe ich ähnlich wie Jürgen.
Nur mal als Denkanstoß. Die Mondsichel (?) am Ende des Griffes erinnert mich an einen “Hexendolch”.  Bei solchen okkulten Dolchen wurde die Mondsichel häufig verwendet. Kannst Du noch feststellen ob der Griff mal schwarz gefärbt war oder ist das natürliche Patina ? 

Athama, Ritualdolch, Hexendolch, Druidendolch, Druidensichel, 

Hexendolch

https://www.alraunes-hexenshop.de/epages/78242964.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78242964/Products/468

https://lh3.googleusercontent.com/proxy/LEDvTJ6Z8nav6BeXBYqULES-xaGs5I191UI7c5QGzFgNPUzYFDvA5i0Lz1_XyMMoaBHM6nScmsaTd4NL6k01ZUOfek8HwO3X9A

Druidensichel, Grüne-Hexensichel

Athama, Ritualdolch

Gruß
Kurti

StoneMan schrieb:

NHD schrieb:

Hallo Jürgen, ich habe mehrere Fotos in einem Google-Album angefügt. Als Link am Ende des Textes und in meinem Kommentar. Kann man den Link nicht sehen?

https://photos.app.goo.gl/bkNnwkPktuUJnMPa7

Gruß, Nicole

Moin,

jetzt sehe ich ein Foto. Links klicke ich nicht an. Zudem sind Bilder auf einem externen Host meist nach einiger Zeit verschwunden, dann ist so ein Beitrag für die Katz.

Als “antik” in diesem Sinne (800 v. Chr. bis ca. 600 n. Chr.) sehe ich den nicht an.

Er erscheint mir wie selber gebastelt.

Als SteinMann kann ich Dir da leider nicht wirklich weiterhelfen - da gibt es aber User die noch kommen und helfen.

Gruß

Jürgen

kurti schrieb:

NHD

Hallo Nicole,

das sehe ich ähnlich wie Jürgen.
Nur mal als Denkanstoß. Die Mondsichel (?) am Ende des Griffes erinnert mich an einen “Hexendolch”.  Bei solchen okkulten Dolchen wurde die Mondsichel häufig verwendet. Kannst Du noch feststellen ob der Griff mal schwarz gefärbt war oder ist das natürliche Patina ? 

Athama, Ritualdolch, Hexendolch, Druidendolch, Druidensichel, 

Hexendolch

Home - Alraune's Witch Shop, Alraune-Esoterik.Shop

https://lh3.googleusercontent.com/proxy/LEDvTJ6Z8nav6BeXBYqULES-xaGs5I191UI7c5QGzFgNPUzYFDvA5i0Lz1_XyMMoaBHM6nScmsaTd4NL6k01ZUOfek8HwO3X9A

Druidensichel, Grüne-Hexensichel

https://www.mystic-store.com/media/image/32/1d/15/oc0041.jpg

https://www.earthwarrioressentials.com/wp-content/uploads/2018/05/bone-handle-boline.jpg

Athama, Ritualdolch

https://cdn3.volusion.com/yxmeu.qhecf/v/vspfiles/photos/DSD-0009-2T.jpg

Gruß
Kurti

Hallo Kurti,

Vielen Dank für die Antwort. Auf okkulte Dolche bin ich gar nicht gekommen . Da werde ich mal tiefer suchen. 

Es scheint mir die natürliche Patina zu sein, Hinweise auf Farbe finde ich nicht. Würde man ihn polieren, sähe er so aus wie rechts unten am Halbmond im oberen Bild, dort wo es Messingfarben durchschimmert. Ich habe noch einige Bilder mehr hoch geladen.

Das Eisen zwischen den Messing (oder Bronze-)platten ist ziemlich  gerostet. Es wirkt, als wäre es einmal ein sehr ebener, massiver Griff gewesen.

Gruß, Nicole

Guten Morgen liebe Leser und @Kurti und Konsorten
Ihr wollt Alle bestimmt wissen wie es nun weitergeht. 
Nächste Woche wird Zeno mich treffen und das Artefakt übergeben.
Dann werde ich damit ins Werkstoffprüflabor um es sozusagen blitzzudingsen

Wenn dann kein eindeutig zu bestimmender Werkstoff ermittelt werden kann
kommt das teuerste Lieblingsspielzeug zum Einsatz und dann werden wir dem
Artefakt auf atomarer Ebene an die Patina gehen Das sieht dann so aus:

Also noch etwas Geduld bitte.

Gruß Sense 

1 Like

@ NHD

_Nicole schrieb:
Hinweise auf Farbe finde ich nicht. _ Es wirkt, als wäre es einmal ein sehr ebener, massiver Griff gewesen.

Hallo Nicole,

ich fragte nach der Farbe weil die “Hexendolche” in der Regel einen schwarzen Griff (schwarze Magie) hatten. Der Griff könnte aber trotzdem z.Bsp. eine schwarze Lederbindung gehabt haben. Außerdem hatten nicht alle Ritualdolche einen schwarzen Griff.
Interessant ist das Stück auf jeden Fall und ich würde mal bei der Amtsarchäologie nachfragen oder in einem entsprechend en Museum.

Gruß
Kurti

@ Sense

Sense schrieb:
Also noch etwas Geduld bitte.

Es versteht ja jeder, dass es dauert bis man jedes Molikülchen gezählt hat und aufgegliedert hat in Atömchen mit Protönchen, Neutrönchen und Elektrönchen ! :grin:

Gruß

Kurti