Baumstümpfe von Mensch gefällt, oder Biber?

Moin, hab im Moor letztens Strümpfe gefunden auf der Suche nach Moorholz fürs Aquarium, die unnatürlich angespitzt sind. Frage; ob jemands aus der experimentellen Archäologie sagen kann, ob die von Menschen , oder z.B. von Bibern gefällt wurden.
Fundort am ehemaligen Nordufer des Steinhuder Meeres; heute 4-5km vom See entfernt und Nordgrenze des Torfgewinnungsgebiet; bei Go-earth kann man im Torfbereich weiße Kreise erkennen (ehem. Warften?).
Kenne Bieberverbiss; der ist eher im steileren Winkel zur Wachstumsrichtung.!

@mecanico

Ich habe zwar mit solchen Fundstücken noch nichts zu tun gehabt, für mich sieht das aber nach Nagespuren aus. Wenn man Frau Google nach Bildern fragt, bekommt man durchaus Vergleichbares zu sehen.

Dass schon sehr früh (vor ca. 7000 Jahren) Holzbearbeitung „professioneller“ von Statten ging, ist hier zu sehen:

Aber vielleicht meldet sich noch ja noch jemand anderes und weiss es besser. :wink:

LG Barbara

Moin, danke für erstes Statement. Wie gesagt; kenne Bieberbiss; der ist senkrechter . Die Frage möge sich an experimentelle Archäologen wenden, die mit ihren org. Werkzeugen Bäume von rund 8-10cm Durchmesseer gefällt haben. Brantspuren sind nicht zu erkennen.