Erste Aufnahmen der mysteriösen Kreisstruktur am Grunde der Ostsee veröffentlicht

@tkerwel

Der Felsen von ca.6o m Durchmesser muß nicht unbedingt Geschiebe sein, sondern hier kann es sich um einen "Gletscherschliff " handeln. Dahinter könnte dann eine kleine Gletscherrinne entstanden sein. Übrigens sagt die Richtung einer “Schleifspur” nicht unbedingt etwas über die Hauptfließrichtung des Gletschereises aus, denn auslaufende und umgelenkte Nebenströmungen können entgegengesetzt zur Fließrichtung des Gletschers verlaufen. Über die angeblich “rätselhafte” Asche ohne Vulkane in der Ostsee, eventuelle Brandeinschlüsse und die Strahlung braucht man sich wohl erst mal keine besonderen und schon gar keine ufologischen Gedanken zu machen, denn dafür gibt es Erklärungen. Ich schätze mal, dass Fachleute hier durchaus Licht ins Dunkel bringen können, wenn man sie dann wirklich läßt. @Astrofratz

[quote=“Astrofratz”] Ich bin schon in zweiter Generation Waldorfschüler
[/quote]
Bedeutet das, dass man in einer Generation das Bildungsziel nicht schafft !? Nimms doch einfach mit Humor. :grin: Gruß Kurti

@tomtom Ich wollte damit nur mal einwerfen, dass es schon wichtig ist wer was - und warum - auf welchen Seiten einstellt! Was die Bilder von dem Steinen auf dem Meeresgrund aussagen, sollte dem Betrachter überlassen bleiben. Archäologisch ist die “Struktur” sicherlich nicht - es sei denn Køkkenmødding-(was nicht so ausschaut). @astrofratz Soll ich meine Antwort tanzen? G_G Ich steh´nicht so auf Walldoofschulen , aber das ist eine persönliche Präferenz und hat nichts mit dem Thema zu tun. 8) Ich finde der Thread gehört in »Alternative Theorien« Grüßlis wak

@kurti Danke für das Bild, ich finde das trifft die Sache ganz gut.

Nehme ich auch. Es ist halt nur immer dieses komische Vorurteil gegen Waldorfschulen. Gerade von Waldorfschulen kommen jede Menge Wissenschaftler. Aber das ist ein anderes Thema.

Dafür würdest du sogar ein Sternchen bekommen.

Darüber könnte man mal kurz Diskutieren. Hat ja nichts mehr mit Archäologie zu tun und ich tendiere auch dazu den nach alternative Theorien zu schieben oder eigentlich in die Plauderecke, weil eigentlich ist es ja keine alternative Theorie. Also was meint ihr?

oder ab in die alternative Plauderecke…:D:-D:-D nein ab ins Plaudereckchen mit dem Fred… Gruß Irminfried

@kurti

danke, wieder was gelernt… zur verschiebung: als eröffner des topics hab nix dagegen, war mir ja von anfang an nicht sicher, wo ich das posten sollte. denke auch das diese eher eine geologische erscheinung ist, als irgendwas archäologisches… daher egal wohin…da wir hier nix mit geologie haben

So ab in die Plauderecke damit, ist zwar interessant, hat aber offensichtlich nichts mit Archäologie oder alternativen Theorien zu tun.

so gibt neue informationen… grenz|wissenschaft-aktuell: Neue Informationen über das mysteriöse Objekt in der Ostsee damit erklärt sich auch warum es nur so schlechte fotos gibt…

X-D auch wenig glaubhaft oder etwas wie sagt man dazu ?

mittlerweile muss ich sagen, das ich kaum noch hoffnung habe, hier jemals anständige und fundierte fakten zu lesen zu bekommen. gut das das teil unter wasser ist, sonst wäre das das neue mekka für unserer ET jünger und ufo gläubigen.

X-D auch wenig glaubhaft oder etwas wie sagt man dazu ?
[/quote]
Was soll man dazu sagen? :-? =:-O Es ist eben recht "grenz"wissenschaftlich. G_G Es könnte sich ja auch um einen “Tiefenrausch” der Beteiligten handeln!? :-*>

UPDATE: grenz|wissenschaft-aktuell: Weitere Informationen und Ankündigung neuer "unglaublicher Aufnahmen" des mysteriösen Objekts in der Ostsee Na wenigstens geben die nun zu, das das nix technisches, sprich UFO, FLugzeug, Schiff, Bunker, etc ist… Unserer Vermutung das dies geologisch ist, scheint sich eher zu bewahrheiten. Warten wir mal die weiteren Fotos ab und was sich sonst noch so ergibt.

hier noch eine Meldung der seriösen und unvoreingenommenen verschwörungsresistenten Presse dazu … WWN :indy:X-DX-DX-D