Finderglück :-)

Halla an Alle!

Bei der Prospektion eines slawischen Burgwalls, kam mir ganz unverhofft dieses

schöne Stück in die Hände / vor die Füße ;-) :-*>X-D

 

LG und eine schöne Woche

Luci

 

3d1d7f3ca4bb4987e2aaf427502b73.jpg d93cdcfee9e468470652ffaf71118f.jpg

1 Like

Hi Luci,

 

na Glühstrumpf zu dem schönen Stück, zum Glück hast Du´s auch in die Hände genommen. :-*>

Die Scharte ist natürlich, oder?

Die ollen Slawen sind immer wieder für eine Überraschung gut… :-"

 

Gruß

Irminfied

1 Like

Toller Fund!

1 Like

Die Scharte ist natürlich, oder?

Ja, die Scharten sind rausgewittert.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke es handelt sich um Amphibolit ?!

LG 

Sieht mir fast zu sedimentär, zu gleichmäßig geschichtet für Amphibolit aus.

Eher was Schiefriges? Am besten mal größere Bilder oder Details…

Gruß

Irminfried

Kommt vielleicht etwas dumm rüber die Frage aber was genau ist das? :innocent:

Ein neolitisches Werkzeug?

Kommt vielleicht etwas dumm rüber die Frage aber was genau ist das? :innocent:

Ein neolitisches Werkzeug?

Das hast du gut erkannt, Markus!

Das ist ein geschliffenes Steinbeil aus der Jungsteinzeit, also wesentlich älter, als der aufgesuchte Burgwall. Zur genaueren Zeitstellung wird man sicher nicht viel mehr sagen können. Wenn es sich bei dem Gestein um Amphibolit handelt, wie ich denke, ist es wohl in die mittlere Jungsteinzeit zu datieren.?

Viele Grüße

2 Likes

Wenn es sich bei dem Gestein um Amphibolit handelt, wie ich denke, ist es wohl in die mittlere Jungsteinzeit zu datieren.?

Ja, dass denke ich auch :slight_smile: Beifang waren noch ein Kern (rest) und ein paar Abschläge. 

Insofern ein schöner Fund, als dass an dieser Stelle aus dieser Zeitstellung noch nichts bekannt war.

Habe noch mal bessere Bilder versucht :wink:

LG

5014c5313b88e80235f294a9dde80a.jpg

1 Like

Moin Luci,

Bei der Prospektion eines slawischen Burgwalls, kam mir ganz unverhofft dieses

schöne Stück in die Hände / vor die Füße ;-) :-*>X-

zumindest sieht es auf dem Foto nicht wie eine Dechsel aus, daher Glückwunsch zu dem schönen Beil.

Wende Dich doch einmal zwecks Bestimmung an den Mike aus MOL im Sucherforum. Der ist gerade dabei alte Museumsfunde aufzuarbeiten. Da sind einige solcher Beile dabei. Oder bist Du bezüglich des Fundortes zu weit weg?

Gruß

Jürgen

1 Like

 

Wende Dich doch einmal zwecks Bestimmung an den Mike aus MOL im Sucherforum. Der ist gerade dabei alte Museumsfunde aufzuarbeiten. Da sind einige solcher Beile dabei. Oder bist Du bezüglich des Fundortes zu weit weg?

Gruß

Jürgen

ganz ganz im Süden von SPN :slight_smile:

lg 

1 Like

OK OK …>:(

Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.

@ Stoneman : Jürgen, … könnte das Lydit sein?

@ Stoneman : Jürgen, … könnte das Lydit sein?

Nein, Lydit ist das ganz sicher nicht. Schaust Du hier

1 Like

Wenn es sich bei dem Gestein um Amphibolit handelt, wie ich denke, ist es wohl in die mittlere Jungsteinzeit zu datieren.?

Viele Grüße

Danke für die Info. Man lernt nie aus. Da haben die Altvorderen zu bestimmen Zeiten bestimmte Gesteine benutzt. 

1 Like

Moin Irminfried,

@ Stoneman : Jürgen, … könnte das Lydit sein?

Leider bin ich in Punkto Gesteinsarten so gar nicht, oder zumindest nicht immer, firm. :-*>

Gestein nach Fotos bestimmen ist schwierig bis unmöglich. Lydit würde ich aber eher ausschließen. Die von Heimathirsch verlinkte Seite zu Lydit zeigt mir keine Gesteinsbeispiele von Lydit, wie ich es ( auch ) kenne…^^  m.E. gibt es weitere Variationen.

Von Amphibolit habe ich auch andere Vorstellungen.

Wie gesagt, meine Einschätzung zu diesem Material ist nichts wert.

Gruß

Jürgen

1 Like

Bin mir da eben auch nicht sicher… kenne Lydit (Kieselschiefer) eben auch gut geschichtet und mit nur wenigen Quarzstörungen drin…

 


 

Quelle: https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/RockData?rock=Kieselschiefer

 

Gruß

Irminfried