Ist das ein Römischer Krug?

Mir ist dieser Krug in einem ital. Antiquitätengeschäft angeboten worden und wollte wissen ob dieser original ist oder es sich um eine Fälschung handelt? Der Krug ist teils geklebt worden und soll bei Neapel bei einem Tauchgang gefunden worden sein.Danke

Hallo,

ich bin zwar kein Experte für römische Keramik, aber für eine Auskunft reicht ein einzelnes Bild nicht aus. Gerade der Boden des Gefäß ist extrem wichtig. Aber auch andere Details wie z.B. Bruchkanten, Farbabplatzungen,… Und Ansichten von allen Seiten.

Gruß Shard

1 Like

Willkommen im Forum! Wenn dir der Krug in einem Antiquitätengeschäft angeboten wurde, würde ich mich erstmal über die Rechtslage informieren - Länder mit antikem Kulturgut haben da oft strenge Regelungen. Auch solltest du dich erkundigen, wann genau das Stück gefunden wurde und ob es bei einer staatlichen Ausgrabung geschah - sonst bewegst du dich nämlich auf illegalem Gebiet. Zum Alter der Vase: Es wäre hilfreich, Detailaufnahmen von allen Seiten sowie oben und unten zu haben, außerdem eine Größenangabe. Bei der Darstellung könnte es sich um Ikarus handeln.

Viele Grüße
Chontamenti

Ohh…mir wurde Shards Antwort nicht angezeigt :grinning: das überschneidet sich ein bisschen

1 Like





Moin,

aufgrund der Fotos (Boden) schätze ich es als Touri-Nippes ein.

Gruß

Jürgen

@ Burgeltz10

Hall Burgeltz10,

wie hier bereits erwähnt, ist die Ausfuhr von “Kulturgut” aus Italien nur mit Genehmigung möglich. Ohne ein “Zertifikat” sollte man sowas ohnehin nicht kaufen. :sunglasses:
https://www.nmz.de/kiz/nachrichten/wie-machen-es-die-anderen-kulturgutschutz-im-laendervergleich
Bei dem Stück dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit, um ein auf “alt getrimmtes” Touristen Souvenier handeln. :innocent:

Dafür sprechen folgende Punkte:

1. Das Motiv stammt wohl von einem alten Salbölfläschchen.
Geflügelter Mann

2. Die Form des Kruges gleicht einer Hydria. Insbesonders weist der “flache” Halskragen auf ein spätantikes Stück hin. Es fehlen allerdings die beiden, kleinen Seitengriffe.
Achtung: Der große Henkel ist leider meist nicht zu sehen, da die Vorderansicht gezeigt wird.
Die ganze Form passt aber hinten und vorne nicht genau auf eine Hydria und ebenfalls auf keinen anderen Krugtyp. Es sieht in der Tat “nachempfunden” aus.
Hydria

3. Wie Jürgen schon anmerkte passt der Boden nicht, denn der Fuß müsste hohl sein.
Fuß hohl

4. Die Verkrustung (?) am Boden sieht schon merkwürdig “künstlich” aus. Gegen eine solche Verkrustung sprechen auch die Bruchkannten.
https://www.scinexx.de/wp-content/uploads/0/1/01-28266-antikythera.jpg

Gruß
Kurti