Keramik der Trichterbecherkultur

Hallo!

Ich versuche das folgende Gefäß zu bestimmen. Meine Vermutung ist, dass es sich um ein Keramikstück aus der Trichterbecherkultur handelt. Könnte das stimmen? Und falls ja, kann mir jemand Literatur zu den verschiedenen Keramiktypen der Trichterbecherkultur empfehlen?

Vielen Dank!

Moin,

warum und von wem bist Du beauftragt (?) das Ding zu identifizieren, wenn Du so wenig, “gewandt”, bist?

Keinerlei weitere Information wie Du da ran kommst, keine Maßangaben und wo das Teil steht - lass mich raten, in Göttingen?

Sollen wir Dir Deine Hausaufgaben machen?

Gruß

Jürgen

jetzt hat er Angst bekommen!

Wo ist das Bildchen denn plötzlich hingeflogen?

Er wollte sich die Heimarbeit halt etwas erleichtern und ihr habt ihn mit den Fragen schwer in die Bredouille gebracht.

Bucentaur  

 

Ich kann Euch da nicht ganz geisterlich folgen !? =:-O

Ich sehe auf dem Bild ein ganzes Arsenal weiterer Pötte wie z.Bsp. in einer Ausstellung.

Wo ist jetzt das Haar in der Suppe ? Hier haben schon Studenten für ihre Reverate nachgefragt weil sie offensichtlich völlig informationslos waren. Traurig aber wahr. >:)

Warum reagiert ihr so? Ich finde an der Frage jetzt nichts so schlimm.

Nachtrag:

“Re f erat” wird mit _ “F” _ geschrieben Du Dödel ! K:-)

1 Like

Warum reagiert ihr so? Ich finde an der Frage jetzt nichts so schlimm.

​Hallo,

ja wirklich  schlimm  finde ich es auch nicht aber ich bin halt der Ansicht, dass man mit offenen Karten spielen sollte und doch den Verwendungszweck benennen sollte! 

Bucentaur

Mit v sieht auch gut aus :wink:

Nachtrag:

“Re f erat” wird mit _ “F” _ geschrieben Du Dödel ! K:-)

Warum reagiert ihr so? Ich finde an der Frage jetzt nichts so schlimm.

​Hallo,

ja wirklich  schlimm  finde ich es auch nicht aber ich bin halt der Ansicht, dass man mit offenen Karten spielen sollte und doch den Verwendungszweck benennen sollte! 

Bucentaur

Ich sollte mich wieder hinlegen… Irgendwie verstehe ich die Frage nach dem Verwendungszweck nicht - er will doch nur wissen ob es eventuell TBK sein könnte? Das einzige was mich hier stört sind fehlende Angaben zur Herkunft des Gefäßes oder vielmehr des Bildes, da ja mehrere Objekte im Hintergrund zu sehen sind.

 

 

die Frage nachWarum reagiert ihr so? Ich finde an der Frage jetzt nichts so schlimm.

​Hallo,

ja wirklich  schlimm  finde ich es auch nicht aber ich bin halt der Ansicht, dass man mit offenen Karten spielen sollte und doch den Verwendungszweck benennen sollte! 

Bucentaur

Ich sollte mich wieder hinlegen… Irgendwie verstehe ich die Frage nach dem Verwendungszweck nicht - er will doch nur wissen ob es eventuell TBK sein könnte? Das einzige was mich hier stört sind fehlende Angaben zur Herkunft des Gefäßes oder vielmehr des Bildes, da ja mehrere Objekte im Hintergrund zu sehen sind.

​Die Frage nach der Herkunft kann man sich leicht selbst beantworten, weil das Foto in einem Museum aufgenommen wurde oder aus einem Buch stammt, den Rest um welche Kultur es sich handelt wollte er ja vom Forum beantwortet haben.

Ich kann Euch da nicht ganz geisterlich folgen !? =:-O

Ich sehe auf dem Bild ein ganzes Arsenal weiterer Pötte wie z.Bsp. in einer Ausstellung.

Wo ist jetzt das Haar in der Suppe ? Hier haben schon Studenten für ihre Reverate nachgefragt weil sie offensichtlich völlig informationslos waren. Traurig aber wahr. >:)

Warum reagiert ihr so? Ich finde an der Frage jetzt nichts so schlimm.

Moin,

die Frage ist ja auch nicht schlimm, die Reaktion, zumindest von meiner Seite, finde ich auch nicht sooo schlimm.

Nicht so gut finde ich die spärlichen Informationen. 

Sanfte Grüße

Jürgen

@StoneMan

Nicht so gut finde ich die spärlichen Informationen. 

Wenn sich dann keiner traut, dann greife ik mal an mit mein offenet Visier. Zum Trichterbecher sag ich einfach mal nein ! Mich erinnert die Form stark an die Nienburger-Tasse und die gab es auch größer und mit ohne Henkel.

Alles in allem geht mein Gefühl in Richtung germ.Eisenzeit. So und nun schießt zurück. Die Hauptsache ist, dass erst mal geschossen wird und vielleicht trifft ja dann einer ins Schwarze.  :-D

der rechte Rand ist beschriftet, mir gelingt leider die Entzifferung nicht, hat jemand da mehr Erfolg?

Verzeihung, natürlich der linke Rand

@Maggie

der rechte Rand ist beschriftet, mir gelingt leider die Entzifferung nicht, hat jemand da mehr Erfolg?

Verzeihung, natürlich der linke Rand

Das ist keine Schrift sondern Riefeln oder wie das auch immer im Fachchinesisch heißt !

 

Ok, dachte das wären Infos zum Fundort und Datum

Sowas

5b558950852d04849f1ba651f5b53c.jpg

Ok, dachte das wären Infos zum Fundort und Datum

Sind es auch ↑

soll ich jetzt zwischen den Zeilen lesen? Irgendwie hab ich den Faden verloren…

@Maggie

Lies zwischen den Zeilen und das was drumherum bleibt ist dann der Text. :stuck_out_tongue_winking_eye:StoneMan könnte richtig liegen, denn bei Lichte betrachtet kann es tatsächlich Schrift sein. 

Ich habe noch mal beide Gefäße zusammen auf ein Bild gebracht. ( leider sind die Perspektiven unterschiedlich) Ich finde aber, dass die Form sehr ähnlich ist, oder ?

Die Grundform der Nieburger Tasse findet sich auch später bei den Germanen häufig.

Nienburger Tasse Urnengräberfeld Hohnhorst

KREUZFELD BEI MALENTE,  Friedhof germanische Siedlung