Kleine Metallfigur zeigt Operationszene!

      Hallo, das Teil habe ich auf dem Flohmarkt “gefunden”! Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ist es vom Hobby Bastler oder echt Antik? Was meine die “Fachleute” dazu. Vielen Dank für eure Meinung in voraus! MFG Roland http://www.107b.de  Hier habe ich noch mehr Bilder eingestellt!

Halte es für etwas modernes. Kenne keine vergleichbare Bronzen.

Auf der Unterseite scheint es in der Mitte zusammengelötet zu sein. Ich bin kein Experte in Archäologie sondern komme vom Maschinenbau. Auf jeden Fall ist die Szene sehr witzig. Auch wenn es historisch keinen Wert haben sollte, Liebhaber könnten sich ja trotzdem dafür interessieren solange es keine Massenreproduktion ist.

1 Like

Ich sehevda auch keine Operation sondern eine Folterszene. Halte das aber für modern,  erinnert mich an irgend was. 

an was ? Im Bereich Archäologie, denk ich? Dann sag mal…

@astrofratz

Braveheart?:db:

Die Frage wurde zwar schon vor einiger Zeit gestellt, aber vielleicht ist eine Antwort noch von Interesse: Vermutlich handelt es sich um eine Bronze, wie sie von bestimmten Stämmen in Westafrika hergestellt wurden und noch werden.

19c071f40a0423f37a1ef8c639491e.jpg

1 Like

Hallo RandomHH, das ist sehr interesant, ich würde gerne die Bilder genauer ansehen, kannst du schreiben wo man die findet oder Sie größer zugänglich machen?

Hallo KaBiAn, in der Mitte zusammengelötet ist es sicher nicht, sondern da ist sogar ein winziges Steinchen im Metall eingebettet, (vom gießen, sieht man aber nur unter der Lupe)!

An dem Objekt sind die Details besonders, denn die Beine und der Bauch der “Opfers” sind mit Bändern festgemacht und der mit dem Messer hat eine Umhängetasche und der andere NICHT.

Wozu soll sich irgend ein Hobby bastler die Mühe machen eine Umhängetasche und die Fesselungen mühsam einzubauen?

Ich denke das würde er nur machen, wenn er eine Vorlage dazu hat, also entweder ein Bild oder selbst erlebt.

Vieleicht kennt jemand so ein Bild!?

Liebe Grüße

Roland

 

 

 

 

Moin Pharao Roland,

leider funzt der Link zu weiteren Bildern nicht (mehr?).

Diese Szene erinnert mich doch durchaus an eine Beschneidungsszene > Klick

http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-642-87250-1

Gruß

Jürgen

 

1 Like

Das ist mit Sicherheit eine Beschneidungsszene und zwar eine sehr, sehr alte. Juden beschneiden am achten Tag nach der Geburt. Der “Patient” ist aber bereits erwachsen. Moslems beschneiden meistens kurz vor der Pubertät. Würde schon eher passen, aber die Haartracht etc. passen auch nicht zu Zeitepochen um oder nach Mohamed. Diese Kleinplastik ist also älter, bedeutend älter. Der Bronzeguß zeigt sehr wenig Patina. Das irritiert mich etwas, könnte aber u.U. der Lagerung im trockenen Wüstensand oder desgleichen geschuldet sein. 

Das sollte sich in jedem Fall mal ein Hethitologe oder Assyrologe ansehen. Natürlich könnte es ein Abguß, bzw. eine Kopie sein, bei der man perfiderweise einen Brösel der “Lehmmodel” mit eingegossen hat. Ein Fachmann könnte anhand der Bearbeitungsspuren, bzw. Metallanalyse hier sicher Klarheit schaffen. Ich würde versuchen, den Verkäufer auf dem Flohmarkt wieder zu finden und ihn löchern, wo er das Ding her hat. LG Paulo

Das sollte sich in jedem Fall mal ein Hethitologe oder Assyrologe ansehen

Hab ich doch schon. Das ist ne moderne Skulptur. 

Das sollte sich in jedem Fall mal ein Hethitologe oder Assyrologe ansehen

Hab ich doch schon. Das ist ne moderne Skulptur. 

#############

Moin,

wie jetzt? Das Foto oder das Objekt?

 

Gruß

Jürgen

2 Likes

 

wie jetzt? Das Foto oder das Objekt?

 

Gruß

Jürgen

Was bitte hat das mit dem Thema zu tun? Private Sachen kannst du gerne via PN anfragen. Bitte back to topic.

@Stoneman

Welches Foto?

Moin,

@ Rauke und astrofratz,

sorry, ich verstehe eure beiden Anmerkungen nicht.

Auf Paulos Hinweis, Zitat: “Das sollte sich in jedem Fall mal ein Hethitologe oder Assyrologe ansehen”, antwortete astrofratz, Zitat: “Hab ich doch schon. Das ist ne moderne Skulptur”.

Da astrofratz nicht der Themenstarter ist, war für mich die Frage, ob astrofratz nun lediglich das Foto einem Hethitologe/Assyrologe vorgelegt hat, oder das Objekt selber. Könnte ja sein, dass er den Themenstarter persönlich kennt, und das Objekt vorgelegt hat.

Demgemäß bezog sich meine Frage an astrofratz auf das von Pharao eingestellte Foto (IMG_1460.jpg).

Ist ja nicht egal, ob man ein Foto beurteilt, oder das Original vor Augen hat.

Wo ist die Irritation eurerseits?

Gruß

Jürgen

2 Likes

@Stoneman

Ich bezog mich darauf, dass sich das mal ein Hetithologe oder Assyrologe anschauen sollte. Ich bin Letzteres und habe es mir angeschaut und meine Meinung dazu geäußert, schon ganz zu Anfang.

1 Like

@ astrofratz,

danke für den Nachtrag.


PS @ll, für Irritationen vergebe ich kein “Gefällt mir nicht”… :wink:

2 Likes

Hallo Paulo, ich glaube nicht das es eine Beschneidungszene ist, denn für mich schneiden die den Bauch auf! Ich denke es ist entweder ein Kaiserschnitt, oder eine Folterscene, oder eine Operationscene.

Für mich sieht das auch noch so aus als hätten die Masken auf.

Ich habe jetzt gerade gemerkt, das mein Bilderlink NICHT mehr funktioniert hat…, warum schreibt mir das niemand…?

Den habe ich jetzt gerade repariert und noch 2 neue Bilder mit dem eingegossenen Quarzsteinchen reingesetzt. Viel Spaß beim anschauen und danke für die Kommentare!

Viele Grüße, auch von Kleopatra:)

Hier ist der Link nochmal!

http://www.107b.de  Hier habe ich noch mehr Bilder eingestellt!

Ich habe jetzt gerade gemerkt, das mein Bilderlink NICHT mehr funktioniert hat…, warum schreibt mir das niemand…?

Moin,

hatte ich doch vor einem Monat drauf hingewiesen.

Danke für die Reparatur/Bilder.

Ich meine der schnipselt nicht am Bauch rum. Für mich ist es immer noch eine Beschneidungsszene. Die Masken sehe ich auch nicht als solche, es sind die Gesichter einer bestimmten Kulturepoche. Ist leider nicht meine Baustelle.

Für einen Kenner wären die Kopfbedeckungen der Operateure möglicherweise ein guter Anhaltspunkt zur Kultur.

Gruß

Jürgen

 

2 Likes