Literatur bzgl. Fotografie für Archäologen

Hallo, Könntet ihr mir irgendwelche Buchtipps über Fotografie für Archäologen geben? Ich muss in den nächsten Wochen ein zum Teil in situ erhaltenes Theater bzw. Fragmente der Ornamentik fotografieren und bräuchte dazu Literatur zum Thema bzw. Tipps für Anfänger. Vielen Dank. Maya

Nen Buchtipp kann ich dir nicht geben, aber ein paar Anregungen. Erstmal kommst du nicht um eine Systemkamera herrum. Alle Kompaktkameras kannst du immer noch vergessen alleine schon weil du wohlmöglich einen Aufsteckblitz brauchst. Dann musst du darauf achten, dass du nicht mehr als 18mm (Digitalcam oder 28 Analogcam) Weitwinkel hast. Das ist zwar selten, verführt aber dazu sowas zu verwenden, da man einen weiteren Blickwinkel hat. Aber nachher ist alles verzerrt auf den Bildern. Dann brauchst du das richtige Licht und den richtigen Standort. Eine Kamera mit Sucher ist da fast unerlässlich. Stehst du nämlich falsch ist wohlmöglich dein Schatten im Bild, oder die Sonne knallt auf die Ornamente, dass du nachher darauf nichts erkennen kannst. Ideal für die Fotografie von Ornamenten ist natürlich wenn man Schlaglicht, sprich die Beleuchtung von der Seite hat. Das lässt sich aber nicht immer bewerkstelligen. Ein sogenannter entfesselter Blitz wäre hier eine Lösung. Aber dann müsste man wieder fotografieren, wenn die Sonne nicht allzu hell ist.

Hier mal ein Beispiel von mir, wo man den Unterschied bei der Belichtung sieht. Rechts ist fast nichts zu erkennen und Links mit Schlaglicht ist das Ornament schön klar zu erkennen. Je nach Farbe des Gesteins ist es ratsam es mit Wasser einzusprühen, so dass es dunkler wird und mehr Kontrast her gibt. Überhaupt würde ich in Zeiten der Digitalkamera nicht mehr mit den Aufnahmen geizen. Nutze verschiedene Belichtungen und Blenden und mache auch genug Bilder im RAW Format, ein versierter Mensch kann aus RAW Bildern immer noch ein Quentchen mehr rausholen. Interessant ist vielleicht auch eine HDR Belichtungsreihe, die kann durchaus recht dramatische Konturen erzeugen. Vielleicht kommen noch andere Tipps. P.S: Wenn du dann noch eine Fotosoftware für die Entwicklung und Verwaltung suchst, dann kann ich Zoner Photo Studio empfehlen. Kann eigentlich alles was man als Fotograf so brauchen könnte. Jedenfalls mir fehlt da nichts und wesentlich billiger als vergleichbare Lightroom derivate.

1 Like

Ach, vielen, vielen Dank. Dies hilft auch. LG