Oster-Überraschungsbeil

Moin und frohe Ostertage,

so bunt wie ein Osterei ist dieses Überraschungsbeil.

Wie bei diesem Doppelbeil die Marmorierung zustande kam, ist mir ein Rätsel.
Nach einer Wurzelpatina sieht es nicht aus.

Bemerkenswert - an beiden Enden ist eine Schneide.

Hat dazu jemand einen Plan?

Euch allen frohe Ostertage

Gruß

Jürgen

2 Likes

Servus Jürgen,

danke und ebenfalls frohe Ostern!

In Oberbayern gibt es leider keine Flintbeile
aber durchaus auch Beile aus Amphibolit mit Schneiden an beiden Enden,
allerdings sind mir dazu bislang keine wirklich brauchbaren Erklärungen bekannt, zudem ist die Klärung der Schäftung derartiger Stücke sehr interessant.

Beste Grüße Bucentaur

1 Like

Moin,

und Danke Bucentaur.

Tatsächlich gibt es im Norden auch Beile aus Flint (!) mit Schneiden an beiden Enden.
Sehr selten (Sjælden), wie man unten aus dem Originaltext bei Peter Vang Petersen entnehmen kann.

Aber diese seltenen Streitäxte aus Flint haben nichts mit meinem “Doppelbeil” zu tun, was ja den Anschein hat, ein Zwitter aus einem Scheibenbeil und Kernbeil zu sein.
:thinking:

Gruß

Jürgen

NACHTRAG 2024-04-04
Diese Dobbelægget (Doppelbeil) ist kein 1. April-Fake, sie ist so in der genannten Quelle abgebildet.

:grin:

Das ist aber jetzt kein Aprilscherz, oder? Das Bild ist wunderbar!
Aber der Acker ist kaum abgeregnet und das Stück ist blitzeblank!

Auch von mir noch ein frohes Osterfest!

2 Likes

Moin,

ok, ok - einige hatten es gemerkt, die anderen dürfen es für sich behalten.

Es war ein Aprilscherz.

Hier die Lösung - ein Scheibenbeil weiß patiniert und ein Miniaturbeil (Abbildungen der Ansichten maßstäblich).

Gruß

Jürgen

2 Likes

Hallo Jürgen,

hatte gestern auch schon einen auf Lager, aber du bist schneller gewesen. :laughing:

Gruß, Timo

[Edit] Das wäre das seltsame Ding gewesen, das mein Schwippschwager gestern im Havelland beim Ausschachten einer Güllegrube gefunden und dann mit dem Kärcher gesäubert hätte:

Moin Timo

jo - das ist so ein “Diskos von Phaistos”, wo man spekuliert, ob das “Original” eine Fälschung ist oder nicht … wenn ich mich nicht irre.

Vielleicht habt ihr ja das Original ausgebuddelt… :rofl:

Gruß

Jürgen

'Nabend Jürgen,

diese auch haptisch recht überzeugende Kopie des Diskos’ habe ich vor Jahren einmal geschenkt bekommen. Der Stiel, mit dem das Teil normalerweise auf einem Plexiglasständer ruht, wurde hier natürlich wegretuschiert. :wink:

Nachdem ich gestern zunächst recht enttäuscht erfolglos die Tagespresse nach Aprilscherzen gescannt hatte, hat mir dein buntes Doppelbeil doch noch den Tag versüßt.

Gruß, Timo

Servus Jürgen,
ja, ich war hin und her gerissen denn die Fotomontage des Hintergrunds war schon erkennbar. :wink:
Allerdings gibt es im Süden der Republik Beilklingen mit doppelseitigen Schneiden aus Amphibolit tatsächlich!
Als Südstaatler :grinning: fehlt es mir was Flintbeile anbelangt allerdings etwas an Wissen also kann man auf dieses Fakeflintbeil ohne Hintergedanken schon hereinfallen. :smiley:
Das ist Dir gelungen.
Beste Grüße
Bucentaur

1 Like

So eine Frechheit! Wie kannst du mich so reinlegen? :face_with_symbols_over_mouth:
Das bekommst zurück! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Gruß Shard

PS: Ich glaube alles was Jürgen hier schreibt :person_shrugging:

2 Likes

Moin Shard,

Danke für Dein Vertrauen.

Bis auf den 1. April darfst Du das auch.
Was ich schreibe, muss nicht immer richtig sein, aber es ist stets meine ehrliche Auffassung / Erkenntnis meines jeweiligen Wissensstands.

Moin Bucentaur,

ich war mir nicht sicher, ob Du es durchschautes (ich hatte es vor Jahren bereits im Sucherforum gepostet).
Danke für Deine ehrliche Beichte - das ehrt Dich.

Moin Sven,

ja, Du hattes es geahnt… :+1:

Euch allen eine gute Zeit :innocent:

Jürgen

1 Like