Steinfund in Hessen, Nähe Edersee

Hallo, guten Tag,

ich habe vor ein paar Tagen am Waldrand, der Wald geht steil den Berg hoch, unten am Weg, schon in Hanglage, diesen Stein gefunden. Offensichtlich ist er bearbeitet. Hat jemand hier eine Idee, was das ist? Ich bin kein Archäologe. Vielleicht ist die Bearbeitung ja auch jüngeren Datums. Der Fundort ist noch in Dorfnähe. Ich würde mich über ein paar fachkundige Antworten freuen.

Hallo Gwenda,

 

Nach den Bildern zu urteilen handelt es sich um eine zufällig durch Erosion entstandene Form. Es sieht aus wie ein Kalkstein, dessen unterschiedlich harte Schichten unterschiedlich abgetragen sind.

Eine einzuordnende Geräteform ist da auch nicht zu erkennen. Mit etwas Fantasie könnte man diesen Stein allerdings zu vielem verwenden.

 

Viele Grüße

2 Likes

Hallo, ja, danke für die Antwort. Allerdings ist die Gegend sehr, sehr kalkhaltig, was sich stark auf das Trinkwasser und weiteres auswirkt. In den Kalksteinen auf den Äckern sind auch oft viele Löcher und Einbuchtungen, die sicher durch Wasser entstanden sind. Aber bei diesem Stein sind noch Besonderheiten, die auf den Bildern nicht gut zu sehen waren, beispielsweise hat er, wenn man es jetzt wie eine Figur sehen würde, eine dünne gerade “Schnur” aus Stein um den “Hals” - mitten herum. Ich versuche hier ein Foto davon einzustellen. Diese Schnur ist erhaben, wie ein dünner Zwirnfaden, den man einmal um etwas drum herum wickelt, aber eben steinhart. Auf dem Bild kann man es erkennen. Ich würde mich sehr über weitere Rückmeldungen freuen.

Vielleicht kann man das Alter des Steins durch eine Untersuchung bestimmen.

Vielleicht kann man das Alter des Steins durch eine Untersuchung bestimmen.

Moin,

was würde es für Erkenntnise bringen? Die Kreide ist vor etwa 70 - 140 Mio. entstanden. Die Kalksteinlagerstätten in Deutschland sind bis zu 600 Mio. Jahre alt.

Da eine, “Bearbeitung jüngeren Datums”, vermutet wird, bringt uns das Alter des Gesteins nichts.

Ich stimme SvenHorn in vollem Umfang zu.

Gruß

Jürgen