Steinzeitliche Axt

Hallo liebe Community,
als ich am Sonntag auf einen Flohmarkt in Berlin war, habe ich dort eine Kiste mit diversen Fossilien und Mineralien, sowie eine steinzeitliche Axt gekauft.
Das Material des Stückes ist Silex.




Leider habe ich davon nicht so viel Ahnung, ich würde mich sehr freuen, wenn mir mehr darüber erzählt werden könnte.

1 Like

Hallo Xaver,

willkommen hier im Forum!
Ein schönes Feuersteinbeil hast du da entdeckt.
In der Archäologie werden durchlochte Beile als Axt angesprochen, ohne Loch ist es ein Beil.
Dieses im Querschnitt rechteckige Beil kommt sicher aus dem nordischen Neolithikum.

Viele Grüße

1 Like

Hallo du Glücklicher,

da hast Du mit Deiner Kiste wirklich einen sehr schönen Fang gemacht ! Ich bin keineswegs Fachmann, denke aber auch, dass das Beil dem nordischen Kulturkreis angehören könnte. Es gibt im Gebiet der Fossilien, Mineralien und Artefakte herrliche private Sammlungen, die vereinzelt plötzlich hier und dort auftauchen und solch eine scheinst Du auf dem Berliner Flohmarkt offenbar in Form einer Kiste zu Händen gekriegt zu haben. Ähnliches hatte ich selbst schon einmal mit Mineralien, worüber ich mich damals ebenfalls sehr gefreut hatte.

Gruß But :nerd_face:

1 Like

Mein Bestimmungsbuch “Äxte und Beile” bezeichnet diesen Typ als “Dicknackiges Rechteckbeil”. Diese datieren in das nordische Mittel- bis Endneolithikum. Trichterbücherkultur, Einzelgrabkultur 3300-2200 v.Chr.; Nord- und Osteuropa, Norddeutschland.

1 Like

Hi Sven,

mir selbst steht das “Flinthandwerk” von Wulf Hein und Marquardt Lund zur Verfügung. Darin findet sich u.a. eine kleine Typenkunde, wo im Abschnitt Beile ein schweres, dicknackiges Beil aus Bryozoenflint (Bild 477) beschrieben wird. Dieses sieht von der Machart her dem von Xaver sehr ähnlich, wurde offenbar bis in die Schlagnegative hinein mit groben Kies nachgeschliffen und stammt aus einem Einzelgrab in Hopen / Dithmarschen. Das Flinthandwerk ist eines der wenigen Handbücher, welches ich zu diesem Themenbereich zur Verfügung habe und hilft mir regelmäßig weiter. :orange_book: Leider ist solche Literatur in der Regel nicht zu Schnäppchenpreisen zu haben :grimacing::gun:

Beste Grüße But :nerd_face:

1 Like

Hallo,
vielen dank für euere Bestimmung von dem Stück. Ich finde es beeindruckend, dass es doch schon so alt ist und es denn noch einer Kultur zuordnen kann.

Gruß Xaver