Tonscherben aus der Prignitz

Hallo in die Runde,
im Garten finde ich regelmäßig Scherben und wohl auch steinzeitliches Werkzeug.
Die Scherben sind aus den letzten Jahrhunderten.
Bei diesen hier bin ich sehr unsicher,
aus welcher Zeit sie stammen.
Kann man das Alter überhaupt einordnen?
Herzlichen Dank!
Ole Jadi













Hallo!

Würde ich eisenzeitlich einordnen.

Gruß
Luci

Die erste Scherbe kann ich schlecht erkennen auf den Bildern - könnte auch MA sein.

Hallo Ole,

deine Frage ist hier wirklich nur schwer zu beantworten. Aber die grob gemagerten Scherben sind sicherlich vorgeschichtlich. Ich würde sie auch in die frühen Metallzeiten einordnen. Es kann aber auch mittelalterliche Keramik dabei sein, wie Luci eben schrieb.
Interessant wäre steinzeitliches Werkzeug. Kannst du da was zeigen?
Viele Grüße

Hallo Sven, das dauert jetzt leider 2 Wochen bis ich wieder draußen bin, dann mache ich ein paar Fotos.
Mein Sohn hat auf der Wiese mal eine Glasperle gefunden, die hat auch ein gepflegtes Alter.
Für die mache ich mal ein neues Thema auf.

1 Like

Hast du die Funde schon beim Amt gemeldet? Die können dir sicher noch etwas mehr zu den Funden sagen. Bitte hier dann die Antworten vom Amt Posten. Für uns ist das auch immer interessant ob wir richtig lagen oder was es für zusätzliche Informationen es dazu gibt.

Gruß Shard

Die interessieren sich normalerweise nicht für ein paar Scherben…

Also bei mir haben sie sich durchaus dafür interessiert. Hängt vielleicht vom Bearbeiter ab?

Gruß Shard

alphaomega
Die interessieren sich normalerweise nicht für ein paar Scherben…

Moin,

das möchte ich so nicht stehen lassen, weil ich das anders kenne.

@ alphaomega,

hast Du das denn je Kontakt mit der Archäologie in BB gehabt? Ich kann Dir gerne Kontakte heraussuchen.

Zum Beispiel:

  • Maha Ismael-Weber M.A.
  • Dr. Thomas Kersting M.A.
  • Martin Petzel

Ich weiß aus eigener Erfahrung und vor allem durch einen befreundeten Bodendenkmalpfleger aus BB, dass die an Scherben Interesse haben.

Gruß

Jürgen

Hallo Jürgen,
vielleicht hatte ich es immer mit den falschen AP’s zu tun… jedenfalls besten Dank für die Kontakte.
Mal schauen was die dazu sagen.
Viele Grüße,
Ole Jadi

Hi Jadi,

aus welcher Ecke der Prignitz (grob) stammen die Scherben?
M.E. sieht das recht gut nach vorrömischer Eisenzeit aus…

Im Wünsdorfer Amt ist der Herr Jens May für die Prignitz zuständig.
BLDAM
Er ist eigentlich eher ein “Bronzezeitler”, aber kann sicherlich auch etwas zu Deinen Funden sagen. Unbedingt auch die Perle mit vorstellen…

Kannst ja Deinen Sohn mal nach Lenzen auf die Burg schleppen… da gibt es eine kleine, aber feine Ausstellung u.a auch zu archäologischen Themen…

Gruß
Thomas

Hallo Thomas,
das ist bei Freyenstein.
Vielen Dank für den Kontakt und den Tip!
Herzliche Grüße,
Ole

Habe für die Flintfunde mal ei neues Thema aufgemacht.



Es sind noch welche dazugekommen.

Hallo Ole,

hast Du eigentlich schon Kontakt mir dem Amt aufgenommen?
Freyenstein ist ja für Mittelaltler mächtig interessant. Hier wurde ja die ursprüngliche Stadtgründung um 1300 wieder aufgegeben und die Stadt auf sicheres Terrain verlagert… Da gab es in den frühen 2000ern eine spannende Untersuchung durch Thomas Schenk. Ich wüßte jetzt aber nichts von urgeschichtlichen Funden in der Wüstung. Hier mal sein Kontakt an der FHTW Berlin. Ich weiß aber, daß er mächtig viel um die Ohren hat… :slight_smile:

Die Keramik würde ich immer noch eisenzeitlich einordnen…

Gruß
Thomas