Versteinertes Holz oder doch ein Knochen?

Hallo zusammen, in einen Nachlass hab ich dieses schwere Stück gefunden. Der Vorbesitzer hat in seinen Leben viel in Kiesgruben gearbeitet (Bayern) und hatte die Leidenschaft alles zusammen was nach Kuriositäten aussah. Eigentlich bin ich davon aufgegangen das es versteinertes Holz ist, davon liegt auch noch einiges in seinem garten. Ein bekannter meinte nun das es aussähe wie ein Knochen. Und wir kamen ins Rätseln. Die Maserung sieht aus wie Holz meiner Meinung und der Knüppel vorne Irretier ein bisschen. Könnt ihr uns vielleicht bei dieser Frage helfen? 

Wie kann man das unterscheiden? Oder könnt ihr mir sagen was es sein bzw gewesen ist? 

Leider hab ich nicht mehr Informationen da es ein “Dachbodenfund” ist. Danke trotzdem für alle die sich dafür Zeit nehmen. 

Grüße Naf

Hallo Naf,

das sieht schon nach Knochen aus.

Interessant sind diese abgeplatzte Stellen, an denen unter der dicken grauen Schicht der ursprüngliche Knochen zu sehen ist. Diese graue Schicht würde ich darauf zurückführen, dass diese Knochen lange Zeit im Feuer gelegen haben.

Wenn solche Stücke auch noch im Garten liegen, dann wurde da vielleicht oft gegrillt? Vielleicht fragst du mal einen örtlichen Metzger, ob er den großen Knochen einem Schlachtvieh zuordnen kann?

naf90
RandomHH 

Hallo zusammen,

das sieht mir eher nach einem Stück einer Geweihstange aus.
Darauf deutet auch die plattovale Form am Ende hin. Unten könnte seitlich eine Sprosse dran gewesen sein.

Gruß
Kurti

kurti schrieb:
das sieht mir eher nach einem Stück einer Geweihstange aus.

Darauf deutet auch die plattovale Form am Ende hin. Unten könnte seitlich eine Sprosse dran gewesen sein.

Stimmt wohl… aber hier im Norden haben wir es nicht so sehr mit Geweihen. :grin: :#

1 Like

Für mich sieht es auch wie Knochen aus.