Vorgeschichtliche Menschenknochen?

Hallo in die Runde!

Als ich den steilen Hang unter einer neolithischen Siedlung entlang wanderte, sah ich im Inneren einer Art höhlenförmigen Öffnung, die einen kleinen Erdrutsch zum Vorschein gebracht hatte, einen Knochen, der aus der oberen Schicht des Mutterbetts hervorragte, kurz vor dem Beginn der Humusschicht (d. h ca. 1,5 Meter).


Als ich es herausnahm, bemerkte ich, dass es eine beträchtliche Größe hatte. Und nach ihm kam ein anderer heraus, zusammen mit einem Stück Wirbelsäule, das ebenfalls beträchtlich war.




Nachdem ich diese drei Teile entfernt habe, bemerkte ich, dass sich im oberen Mutterbettschicht immer noch Knochen befanden (aus Angst vor der Zerstörung einer möglichen archäologischen Fundstelle wollte ich sie nicht weiter entfernen).

Obwohl ich nicht bestätigen kann, ob es sich um Menschen- oder Tierknochen handelt (da ich kein Experte bin), vermute ich, dass sie aufgrund des dunklen Farbtons und der der Schichthöhe in der ich sie gefunden habe, recht alt wirken.

Gibt es im Forum einen Experten, der mir sagen kann, ob sie sehr alt sein könnten und insbesondere, ob sie menschlichen oder tierischen Ursprungs sind?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

LG,
Pyr

Moin,

der Rücken sieht aus wie mein letzter Rehbraten oder Hirschbraten.

Gruß

Jürgen

Servus,

auch der andere Knochen sieht eher von einem Huftier, als von einem Menschen aus. Hast du Mal im Knochenatlas geschaut?

Gruß Shard

Mooin,

den Knochenatlas von Elisabeth Schmid, gibt es hier [PDF 38 MB]

Gruß

Jürgen

1 Like

Hallo,

hier noch ein Foto eines Rothirsch-Femur, für OP zum Vergleich mit seinem Fund:

Gruß, Timo

Vielen Dank an alle für die sehr nützlichen Beobachtungen! Ich habe nichts weniger von diesem fantastischen Forum erwartet :slight_smile:

Herzlichen Dank auch für das Knochenatlas-PDF, das für mich sehr nützlich war.
Mal sehen jetzt, ob sie die Aufmerksamkeit der Archäologen erregen… Könnten trotzdem interessant sein, da sie in dieser Mutterbodenschicht gefunden wurden.

Liebe Grüße an alle,

Pyr