Was könnten diese Erhebungen im Boden sein?

Hallo Zusammen,

bin heute bei der einer kleinen Recherche auf eine DGM-Karte gestoßen und habe mich in meiner Umgebung mal ein bisschen umgesehen. Dabei ist mir dieses Gebilde aufgefallen, was mich an ein Teil von einem Grundriss erinnert. Nach einiger Suche habe ich herausgefunden, dass ein Weg der Römer nur wenige hundert Meter entfernt lag. Daher kam ich auf die Vermutung, dass es sich eventuell um ein altes römisches Haus oder auch sogar einen kleinen Hof (Villa rustica) handeln könnte, da ca 70 Meter in der Länge doch ein bisschen groß für ein Haus sind. Da ich selber aber nur wenig Ahnung davon habe sind ist das nur Vermutungen und ich wende mich daher, in der Hoffnung auf eine Antwort hier an das Forum…Im Internet konnte ich bezüglich Bodendenkmäler nichts finden.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee worum es sich wirklich handeln könnte.

Vielen Dank schonmal im Voraus! :slight_smile:

Hallo Fabian, es könnte sich hierbei um eine Drainage handel.

https://www.hofheld.de/drainage-acker/

Liebe Grüße

Guten Morgen Woody,
vielen Dann für die Antwort.
Wenn Drainagen schon seit sehr langer Zeit gelegt werden könnte das sein. Allerdings denke ich nicht, dass eine Drainage heutzutage so zufällig zwischen zwei Feldern und über einen Weg gelegt wird. Oder liege ich da falsch??
VG

Hallo,

nach der Schattierung sollten die rechtwinkligen Strukturen wallartige Erhebungen sein. Da sind aber auch zwei kleinere Vertiefungen (Gruben?) zu sehen. Ich finde es interessant! Was auch immer es ist.

Viele Grüße

fabian_xw schrieb:

Hallo Zusammen,

bin heute bei der einer kleinen Recherche auf eine DGM-Karte gestoßen und habe mich in meiner Umgebung mal ein bisschen umgesehen. Dabei ist mir dieses Gebilde aufgefallen, was mich an ein Teil von einem Grundriss erinnert. Nach einiger Suche habe ich herausgefunden, dass ein Weg der Römer nur wenige hundert Meter entfernt lag. Daher kam ich auf die Vermutung, dass es sich eventuell um ein altes römisches Haus oder auch sogar einen kleinen Hof (Villa rustica) handeln könnte, da ca 70 Meter in der Länge doch ein bisschen groß für ein Haus sind. Da ich selber aber nur wenig Ahnung davon habe sind ist das nur Vermutungen und ich wende mich daher, in der Hoffnung auf eine Antwort hier an das Forum…Im Internet konnte ich bezüglich Bodendenkmäler nichts finden.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee worum es sich wirklich handeln könnte.

Vielen Dank schonmal im Voraus! :slight_smile:

fabian_xw schrieb:

> Daher kam ich auf die Vermutung, dass es sich eventuell um ein altes römisches Haus oder auch sogar einen

> kleinen Hof (Villa rustica) handeln könnte, da ca 70 Meter in der Länge doch ein bisschen groß für ein Haus sind.

Ja, 70m, das ist etwas viel.

Was ist die gerade Linie, die von links unten nach oben zur Mitte geht? Ein Fahrweg?

Was ist das für eine “Schraffur” die vor allem unten rechts neben dem “Fahrweg” zu sehen ist? Sie ist (meistens) parallel zum Weg. Für Ackerfurchen zu breit, für Wölbäcker zu schmal.  Ist da vielleicht mal etwas planiert worden?

Die Schraffur überlagert auch die großen rechtwinkligen Strukturen. Daher sind diese vermutlich älter.

Es ist schlecht einzuschätzen, ob die großen rechtwinkligen Strukturen vertieft oder erhaben sind. Was siehst Du dort original aktuell im Gelände?

> Im Internet konnte ich bezüglich Bodendenkmäler nichts finden.

Nunja, ein Feldflughafen, ehemalige Baracken, Gewächshäuser oder ein Platz um Feldbrandziegel zu erstellen werden (noch) nicht als Bodendenkmal geführt.

Nachtrag:

tyrus_II schrieb:

> Was ist das für eine “Schraffur” die vor allem unten rechts neben dem “Fahrweg” zu sehen ist? Sie ist (meistens)

> parallel zum Weg. Für Ackerfurchen zu breit, für Wölbäcker zu schmal.  Ist da vielleicht mal etwas planiert worden?

Ich habe solche Wellenstrukturen auch mal im Wald auf einer Braunkohlen Abraumkippe gesehen. Dort war nur “grob” planiert worden. Dann könnten die rechtwinkligen Strukturen von Wegen kommen, die wärend des Betriebes für eine Betriebsstelle angelegt wurden oder um z.B. Baumaschinen zu parken.

Was weißt Du den sonst noch über das Gelände? Wenn Du an einer Stelle sitzt, wo Du solche Radarbilder bekommst, könntest Du ja auch in der Nähe einer Quelle für alte topografische Karten oder Stadtpläne sein. ;O)