Welche mathematischen Kenntnisse hatten die Erbauer der Pyramiden von Gizeh?

Haben die Erbauer der Pyramiden Maß und Verhältnis in Einklang gebracht ?

Wenn man die Maße der Pyramiden im Metermaß in Verhältnis und  Ellenmaßen in Verhältnis setzt, erhält man eine Differenz,  die entweder auf ein falsches Metermaß oder Ellenmaß hinweisen.
Am Beispiel der Cheopspyramide:
in m:
Grundseite: 230,36
Höhe:          146,59

in Ellen:
Grundseite: 440
Höhe:          280

Nun sollen Grundseite dividiert durch Höhe annähernd Pi/2 ergeben. Das ist bei Meter- und Ellenmaß so, wobei letzteres eine größere Näherung erreicht.
Es stellt sich die Frage, welches Maß angeglichen werden muss. 
Da sie wahrscheinlich das Dezimalsystem nicht kannten, haben sie 11/7 ~ Pi/2  als Verhältnis aus dem Ellenmaß  vorgezogen,  besser als 1,57145 …aus dem Metermaß, dass sie sicherlich nicht kannten.
Man weiss immer noch nicht, wie das Ellenmaß war, aber es gibt  Hinweise.
Teilt man 11/7 durch 2, erhält den Wert 11/14 (Seked, Basiswinkel), dies ist der Wert von halber Grundseite zur Höhe und damit ergibt sich nur bei den Ellenmaßen ein genauer Wert aber nicht bei den oben angegebenen Metermaßen.

Welche Erkenntnisse gibt es noch?

 

Oje, die unendliche Geschichte geht weiter.

4 Likes

Dies ist eine Troll-Fütterung – hoffentlich die letzte!

_ Futter zum Selber-schlau-machen und Verdauen: _

https://books.google.de/books?id=HfKKL0rpR0gC&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false

https://www.mprl-series.mpg.de/studies/4/3/index.html

:wink: _ Als besonderes Leckerli: _

(PDF-Download möglich!)

1 Like

@ RandomHH

Hallo Barbara,

ich weiß Dein großes Herz zu schätzen, aber das ist alles vergebene Müh ! :cry:

Selbst, wenn Imhotep unserem lieben Ardea erklären würde was die Pyramiden für einen Zweck hatten und das Pi mal Daumen den Baumeistern schnurzpiepegal für ihre Konstruktionen war, dann würde er es nicht glauben. :zipper_mouth_face:

Da hilft nur eins, Fütterung einstellen, dann geht der Troll woanders auf Futtersuche ! :grin:

Gruß
Kurti

3 Likes

Großes Herz, ja. 

Aber das war die letzte Fütterung und ist eine Aufgabe für Stillarbeit, wie das in der Schule heißt.

>:)

2 Likes

Ihr scheint ja völlig resistent zu sein für neue Überlegungen bezüglich der Maße der Pyramiden, dabei könnt ihr anhand eines Taschenrechners, leicht verifizieren, dass die Maße stimmen.

@ll, ich hoffe es hilft diesmal nachhaltiger. :angel:

Klick mich > Bitte nicht füttern – der richtige Umgang mit Trollen

Welche Theorie existiert und ist maßgeblich?
Man kann sie anhand der Mathematik (Geometrie) auflösen, eine Wissenschaft, die schon die Erbauer der Pyramiden, angewandt haben.

StoneMan schrieb:

@ll, ich hoffe es hilft diesmal nachhaltiger. :angel:

Klick mich > Bitte nicht füttern – der richtige Umgang mit Trollen

Ich sehe es fällt dir schwierig, dich auf wissenschaftliche Art mit einem Problem auseinander zu setzten.
Sag mir doch einfach, warum ich mathematisch falsch liege?
Ich werde dir auch nur Fragen stelllen !

Gib mir bitte eine Antwort!

Bitte.

Klick mich > Bitte nicht füttern – der richtige Umgang mit Trollen

Kein Kommentar?
Ich helfe dir, es ist ganz einfach, die Große Pyramide wurde in einem Seked  Verhältnis:(Böschungswinkel, Basiswinkel von 11/14 errichtet).
Die halbe Grundseite hatte 220 Ellen, die Höhe hatte 280 Ellen. Es gibt ja nun keinen Zweifel, das:
220/280 = 11/14 ist. Dies  Verhältnis gilt natürlich nicht nur für das Ellenmaß sondern auch für das Metermaß, egal wie man Elle auf Meter umrechnet, das Verhältnis von 11/14 ist identisch.

Bitte füttere mich mit neuen Erkenntnissen

StoneMan schrieb:

Bitte.

Klick mich > Bitte nicht füttern – der richtige Umgang mit Trollen

Habe nicht ein Kriterium gefunden, welches des Trollens zutrifft! 
Es geht mir lediglich um eine wissenschaftliche Betrachtung der Pyramiden von Gizeh.
Die von mir gestellten Fragen, stelle ich an jeden und bin dankbar für deren Beantwortung.

Erstmal ist es natürlich schwer, sich mit neuen Erkenntnisse auseinanderzusetzen. Das bisher gelernte wird in Frage gestellt. Ist man auf das erstmals,  Wissende festgestellt (fixiert), ergibt sich ein enger Spielraum, man glaubt den wissenschaftlichen Erkenntnissen anderer, ohne sie für sich zu überprüfen.

Und so habe ich keine Antworten gefunden, auf die einfachen Fragen, die ich euch gestellt habe; simpel, mathematisch ünd genau?

RandomHH schrieb:

Dies ist eine Troll-Fütterung – hoffentlich die letzte!

_ Futter zum Selber-schlau-machen und Verdauen: _

Mathematik im Alten Ägypten – Wikipedia

https://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/1169/1/Mueller_Roemer_Mathematikunterricht_im_Alten_Aegypten_2011.pdf

Geschichte der mesopotamischen, ägyptischen und der - GRIN

Das mathematische Denken der Antike - Oskar Becker - Google Books

6000 Jahre Mathematik: Eine kulturgeschichtliche Zeitreise - 1. Von den ... - Hans Wußing - Google Books

Alte Maße und Gewichte (Altes Ägypten) – Wikipedia

MPRL | Wissensgeschichte der Architektur | Bauwissen im Alten Ägypten

:wink: _ Als besonderes Leckerli: _

Willkür oder mathematische Überlegung beim Bau der Cheopspyramide?
(PDF-Download möglich!)

Alles richtig, die Griechen wussten am besten, dass mathematische der Ägypter zu nutzen. Mathematiker wie Pythagoras, der Ägypten bereiste, entwickelte anhand der geometrischen Formen, seine Lehrsätze, die den Ägyptern schon bewusst waren. Pythagoras lernte von den Ägyptern.

Hoppala

2 Likes

Sense schrieb:

Hoppala

Firma Kasallek hilft: Eine Pyramide für den Pharao - Sketch History | ZDF - YouTube

Tut mir leid, ist keine ernsthaft  wissenschaftliche Auseinandersetzung, eher amüsant !

1 Like

Ohne mathematische Kenntnisse wäre der Pyramidenbau ab ca.  2650 v. Chr.  nicht möglich gewesen. 
Ich sehe das genauso!

Sense schrieb:

Hoppala

Firma Kasallek hilft: Eine Pyramide für den Pharao - Sketch History | ZDF - YouTube

Tut mir leid, ist aber nicht wissenschaftlich sondern amüsant!