Diskussionskultur

Langsam nervt, dass alle Beiträge durch nicht zugehörige und subjektive Bemerkungen gestört werden. Ich bitte darum sich im Rahmen dieses Beitrags auszutauschen. 

Feuer frei.

2 Likes

@Maggie

@Maggie

Ich bitte darum sich im Rahmen dieses Beitrags auszutauschen. Feuer frei.

Ist nicht nötig. Er “feuert” bereits per PN und nennt meinen  Nachnamen. Daran und an seinen speziellen Beschimpfungen  glaube ich einen  alten Bekannten aus dem Forum wiederzuerkennen. Damals hatte er auch noch meine Telefonnummer hatte. >:)

Gruß

Kurti

Moin,

richtig Maggie, es nervt.

Seid euch aber im Klaren darüber, dass jedes  Wort was hier geschrieben wird, eine von ihm gewünschte Reaktion ist, aus der er Motivation zieht. Provokation zeichnet einen Troll aus.

@Maggie

Ist nicht nötig. Er “feuert” bereits per PN und nennt meinen  Nachnamen. Daran und an seinen speziellen Beschimpfungen  glaube ich einen  alten Bekannten aus dem Forum wiederzuerkennen. Damals hatte er auch noch meine Telefonnummer hatte. >:)

Gruß

Kurti

@ Kurti, Du glaubst - ich weiß.

User per PN beschimpfen gehört zu seinem Standard-Repertoire. Bespitzeln, verfolgen und diskretditieren ebenfalls. Er treibt es, bis der Arzt kommt.

Sein Ziel ist Zersetzung - don´t feed the troll :!:          

Gruß

Jürgen

1 Like

Langsam nervt, dass alle Beiträge durch nicht zugehörige und subjektive Bemerkungen gestört werden. Ich bitte darum sich im Rahmen dieses Beitrags auszutauschen. 

Feuer frei.

Ganz richtig. Mich nervt das auch, schade dass interessante Beiträge durch das subjektive und unfundierte Geschwurbel sowie ellenlange Links und Wikipediazitate zerstört werden.

Langsam nervt, dass alle Beiträge durch nicht zugehörige und subjektive Bemerkungen gestört werden. Ich bitte darum sich im Rahmen dieses Beitrags auszutauschen. 

Feuer frei.

Ganz richtig. Mich nervt das auch, schade dass interessante Beiträge durch das subjektive und unfundierte Geschwurbel sowie ellenlange Links und Wikipediazitate zerstört werden.

Ein Forum dient dem Meinungsaustausch und der Informationsgewinnung, dazu Quellen und Artikel aus dem Internet zu verwenden ist legitim, zudem werden die Quellen auch angegeben (ellenlange links). Keiner ist gezwungen den Links zu folgen, genau wie keiner gezwungen ist, sich ein Buch zu kaufen.

Vermutungen und persönliche Meinungen hier frei darstellen zu dürfen sind das Recht eines jeden Nutzers hier, sofern sie den ethischen Normen entsprechen. Solches als Geschwurbel zu werten ist arrogant und unangemessen.  

Wenn hier ein Hochschulabschluss oder ein IQ von über 200 erwartet wird, bin ich und sicher viele andere Nutzer in diesem Forum fehl am Platz. Informationsaustausch ist das Recht eines jeden Menschen, von der Küchenhilfe bis zum Universitätsprofessor. 

 

2 Likes

@StoneMan

@StoneMan schrieb:

@ Kurti, Du glaubst - ich weiß.

Sagen wir mal ich weiß auch zu 99,99 % und den Rest glaube ich ! :innocent:

Wir werden ihn wohl noch eine Weile ertragen müssen bis der Krug mal wieder überläuft ! :smiley:

Gruß

Kurti

Langsam nervt, dass alle Beiträge durch nicht zugehörige und subjektive Bemerkungen gestört werden.

Das ist leider ein ständig wiederkehrendes Thema, siehe z.B. auch die Threads Diskussionskultur / Netiquette (mal wieder) , Umgangsformen und Netiquette. und Welche Diskussionen, zu welchem Thema, sind im Forum sinnvoll? .

Wenn Schrammel der ist für den ich ihn halte, dann geistert er hier schon seit Jahren immer wieder mit anderen Nicknamen durch`s  Forum und wird entweder gelöscht oder eröffnet einen neuen Account mit anderem Benutzernamen, wenn er merkt, dass der Krug wieder mal voll ist.

Zumindest zieht sich eine Spur der gleichen Geisteshaltung durch diverse Threads, wie auch in den oben genannten Threads sichtbar wird.

1 Like

Ein Forum dient dem Meinungsaustausch und der Informationsgewinnung, dazu Quellen und Artikel aus dem Internet zu verwenden ist legitim, zudem werden die Quellen auch angegeben (ellenlange links). Keiner ist gezwungen den Links zu folgen, genau wie keiner gezwungen ist, sich ein Buch zu kaufen.

Vermutungen und persönliche Meinungen hier frei darstellen zu dürfen sind das Recht eines jeden Nutzers hier, sofern sie den ethischen Normen entsprechen. Solches als Geschwurbel zu werten ist arrogant und unangemessen.

Diese Aussage möchte ich hiermit noch einmal deutlich unterstreichen.

Wenn hier ein Hochschulabschluss oder ein IQ von über 200 erwartet wird, bin ich und sicher viele andere Nutzer in diesem Forum fehl am Platz.

Und nein: Ein Hochschulabschluss ist keine Voraussetzung zur Teilnahme an den Diskussionen in diesem Forum.

1 Like

Hallo Andreas,

wie ich sehe beobachtest Du die Szene und das beruhigt mich erst mal und ich hoffe Schrammel alias, alias, alias usw. auch.

Gehen wir also wieder zur Tagesordnung über. :smiley:

 

Beste Grüße

Kurti

Hallo Andreas,

wie ich sehe beobachtest Du die Szene und das beruhigt mich erst mal und ich hoffe Schrammel alias, alias, alias usw. auch.

Gehen wir also wieder zur Tagesordnung über. :smiley:

 

Beste Grüße

Kurti

Ja, ich würde auch lieber über andere Kulturen diskutieren wollen.

@Maggie

Ja, ich würde auch lieber über andere Kulturen diskutieren wollen.

Hoffentlich nicht über die slawische ? Da kämen wir ja vom Regen in die Traufe. :-D

Bis dann

Kurti

Was ich so gar nicht verstehe ist, dass Leute mit einem so breiten fachlichen Background es nötig haben, herumzuschrammeln, zu  fursten oder zu raukeln. Viel besser wäre es doch, die fundierten Beiträge abzugeben, sich bequem zurück zu lehnen und die stille Bewunderung der versammelten Halbwissenden zu genießen. Ich versteh´s ehrlich nicht, aber vielleicht fehlt mir dazu die höhere Intelligenz. TB

@theo123

Was ich so gar nicht verstehe ist, dass Leute mit einem so breiten fachlichen Background es nötig haben, herumzuschrammeln, zu  fursten oder zu raukeln.

Du kannst ja auch als “theo1, 2, 3”  nur bis 3 zählen! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Der eigentliche Grund liegt darin, dass diese Leute keinen Widerspruch vertragen und schon gar nicht, dass man ihnen einen Irrtum oder eine Wissenslücke nachweist.  Die Blamage einer solchen Bloßstellung quittieren sie mit Herabwürdigung.

Sie nehmen auch keine “Belehrung” an. Trotz verlinkter Zinn-u. Bleipetschaften behauptet Schrammel z.Bsp. in seiner PN, dass ich u.a. in Sachen “Materialkunde” eine Niete bin.

Aber was solls, Gottes Wille und die menschliche Psyche sind unergründlich. :smiley:

Gruß

Kurti

 

 

, aber vielleicht fehlt mir dazu die höhere Intelligenz. TB

es liegt daran, dass die Leute mit dem Halbwissen, wie Du sie nennst, eben nicht wissen, wie es um ihr Wissen steht. Dann wird eben auf Kritik patzig reagiert. Schau Dir doch als Musterbeispiel das Ding mit dem Luftbild an. Da wird Braasch im Zusammenhang mit goooogle earth zitiert, obwohl er es in dem Interview mit keinen Wort erwähnt. Der ebenfalls zitierte Heimathirsch stellt in seinem Internetauftritt ellenlang die Schwachstellen vor. Was passiert, es einigen sich die Wutrentner und sagen: Mir reicht’s aber doch. :db:

Was soll man da noch sagen. >:(

Ebenso das Ding mit dem Rillenbeil und der Petschaft, die keine ist. UnfassbarO.o

 

@schrammel

Es ist in der Tat “unfassbar” wie Du Texte interpretierst. Auf Rillenbeil und Petschaft will ich hier nicht mehr eingehen, denn es langweilt wie Du die Rollen vertauschst. Das hilft Dir aber nichts, denn wir sind hier alle des Lesens mächtig. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Braasch wurde zwar im Zusammenhang mit Google Earth von mir zitiert, aber seine Aussage war eindeutig als die eines “Luftbildarchäologen” kenntlich.

Es kam erstens darauf an, dass auch dort das gezielte Überfliegen nicht immer zum Erfolg führt, wenn nicht ideale Voraussetzungen gegeben sind.  Dieses Pech ist natürlich bei Google Eahrt eher gegeben, weil nur alle paar Jahre neue Aufnahmen gemacht werden. Zweitens besagt das Zitat weiter, dass Bodenverfärbung und Bewuchsmerkmale zu 90% ausschlaggebend sind und dies ist unabhängig vom Lichteinfall  usw. ( laut Braasch nur zu 10% ausschlaggebend ) auch bei Google Earth in den meisten Fällen dann sichtbar. Ob es dann tatsächlich ein Bodendenkmal ist stellt sich bei beiden Methoden erst bei einer näheren Untersuchung heraus.

Bei Deiner Argumentation frage ich mich allen Ernstes wer hier unter " (Alters)starrsinn" leidet. :-"

@schrammel

Was soll man da noch sagen. >:(

Sag einfach das, was diverse Archäologen, Geologen und sonstige Logen und die tausende Laien die überall auf der Welt Entdeckungen mit dieser Methode gemacht haben.

Was die sagen kannst Du in meinen Links und auch beim “Heimathirsch” nachlesen. K:-)

Mehr als diese Leute aussagen wurde auch hier von keinem behauptet, aber Deine Miesmacherei und Herabwürdigung teilt hier auch keiner.

Gruß

Kurti

 

Es sind Deine überheblichen und herabwürdigen Bemerkungen die hier zur Debatte stehen und zum Widerspruch reizen.

Deine “Anmerkungen” erwecken aber den Eindruck das Google Earth unakzeptabel ist und etwas mit dem “Jeder” kann ohnehin für den “haushoch überlegenen Fachmann” ein Igitt- igitt, pfui Teufel ist. Beinahe so schlimm wie Wikipedia.

Kurti

Ja ja, es wird langsam langweilig. Hier hat keiner den Eindruck erweckt, das ggoogel earth unakzeptabel ist und das Problem mit Fachleuten hast hier nur du (nebst dem lieben Jürgen  und der Suppenwürze mit denkmalfachlicher SelbstüberschätzungK:-)). Überleg’ mal, ob es nicht auch daran liegen könnte, dass Beratunsresistenz, Zirkelschlüsse nebst Wikipedia Allwissen und die Tatsache auch zu Sachen seinen Senf abzugeben, von denen man keinerlei Kennung hat, förmlich zum Widerspruch reizen.

Und nochmal, ich lasse mir von dir nicht mehr die Worte verdrehen und durch seitenlange Kommentare den Sinn meiner Aussagen entstellen, nur weil du immer das Letzte haben musst. :db:

@schrammel

@schrammel schrieb:

Und nochmal, ich lasse mir von dir nicht mehr die Worte verdrehen und durch seitenlange Kommentare den Sinn meiner Aussagen entstellen,…

Hier verdreht keiner Deine Worte.

Meine erste Bemerkung auf Deine  Stichelei : “…Google ist nicht unbedingt für “Fernerkundung” geeignet (auch wenn es manche hier nie verstehen werden)”, war eine sachliche Anmerkung zum Gesagten.

@Kurti schrieb:

Es gibt “hier” wohl keinen der nicht verstanden hat, dass Google Earth nicht das Nonplusultra in der Luftbildarchäologie ist, aber es wird zwischenzeitlich auch von Fachleuten für die Fernerkundung genutzt. Das gilt insbesondere für “trockene” Gebiete und solche die man nicht überfliegen kann oder besser darf. Auch bei uns in “grünen” Gefilden dient es immer häufiger dem Überfliegen auf der Suche nach “ärchäologisch verdächtigen” Arealen. Es gibt sogar regelrecht begeisterte Leute vom Fach wie Scott Madry und andere.

Dabei hätte man es belassen können, aber danach fingen dann Deine " freundlichen" Betitelungen und Beschimpfungen in bekannter Art des Hauses Scherbensucher, Mundstuhl, Furst , Rauke und Schrammel an.  Ich brauche diese ja sicher hier nicht zu wiederholen, denn Du kennst ja deren Repertoire an Freundlichkeiten.
Übrigens zu dem Geschimpfe über  “Pyramidenidioten” die überall Pyramiden sehen paßt dieser Artikel:
Archäologin Sarah Parcak will auf Satellitenbildern 17 unbekannte Pyramiden entdeckt haben. Doch in der Fachwelt tobt ein Streit um Methoden.

Erste Grabungsergebnisse  geben der “Pyramidenidiotin” jedoch wohl recht.  
Wenn Du antwortest versuch es doch mal “sachlich” ohne Deine üblichen Pamphlete. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Gruß
Kurti

 

… und das Problem mit Fachleuten hast hier nur du (nebst dem lieben Jürgen  und der Suppenwürze mit denkmalfachlicher SelbstüberschätzungK:-))…

@ schrammel,

jetzt machst Du mich neugierig, wo habe ich denn den ´Larry´, “denkmalfachlicher Selbstüberschätzung”,  hier raushängen lassen?

Als ´Rauke´ hatte ich Dich das ja bereits gefragt, nun frage ich Dich als ´schrammel´auch noch gerne, wann und wo habe ich Dir eigentlich mal ans Bein gepinkelt, dass Du mich derart in Dein Herzken geschlossen hast?

Aber um das ganz deutlich zu machen, ich habe überhaupt kein Problem mit Fachleuten, im Gegenteil, ich lerne am liebsten von den besten. Zudem habe ich, in meinem bescheidenen Rahmen, eine gute Zusammenarbeit mit diversen Archäologen.

 

Gruß

Jürgen

Die letzten beiden Beiträge von @schrammel und @StoneMan habe ich aus dem Thread Mögliche Fundstelle im Feld: Bewuchsmerkmal Crop Sign in Münchner Umland - oder nicht? Bitte um Rat nach hier verschoben, da sie mit dem dort behandelten Thema nicht mehr viel zu tun haben.

Moin Andreas,

sorry -  mitunter lasse ich mich auch hinreißen Trolle zu füttern. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Dabei sollte ich es doch besser wissen. In allen Foren dasselbe, der KeraKomiker treibt es bis der Arzt kommt, oder wieder Forensperre bekommt.

Gruß

Jürgen