Grabenkreise ? Was könnte das sein?

Hallo in die Runde.
Habe im geoportal Bayern diese Ansammlung von Grabenkreisen (Durchmesser ca drei bis vier Meter)
entdeckt. Die Kreise befinden sich in der Nähe einer Quelle.
Was könnte das sein?
LG
AmendH

Servus,

schwer zu sagen wenn man nicht weiß was im Umfeld so liegt/lag. Wenn früher in der Gegend etwas kriegswichtiges war, könnten es Bombentrichter sein.

Anhand eines Beitrages vor ein paar Wochen würde ich aber eher auf ein ehemaliges Bergbaugebiet tippen.

Gruß Shard

1 Like

Das würde evt. passen, zudem das Gebiet den alten Namen “Schwarze Lohe” (Lohe = Loch) trägt.

Möglicherweise ein Kohleabbau Gebiet? Vielleicht kann man noch etwas bei einem Heimatverein rausbekommen.

Halt uns auf den laufenden :grin:

Gruß Shard

Hallo AmendH,
willkommen hier im Forum!
Hier mal zum Vergleich Bombertrichter im Leipziger Auwald:

Das strategische Ziel bei dir könnte die Eisenbahnstrecke sein, die ich da zu sehen vermute.
Viele Grüße

Danke für die Bombenkraterbilder.
Ich war heute draußen vor Ort.
Bei meinen Objekten handelt es sich jedoch wie vermutet nicht um Bombenkrater, sondern eher um so etwas wie eine Kreisgrabenanlage, jedoch viel kleiner.
Durchmesser ca 8-10 Meter.
In der Mitte eine regelrechte Ebene, ca 4-6 Meter, dann der die Ebene umgebende kreisrunde Graben, ca 1-2 Meter tief und 1-2 Meter breit und aussen dann quasi ein Wall, der aussen ca 1 Meter hoch ist. Hier durch das Gebiet führen auch zwei Altwege (Hohlwege) vorbei. Ich rätsel immer noch und versuche über Google darüber etwas herauszufinden.

Hallo AmendH,

Reste vorgeschichtlicher Grabhügel scheinen es eher nicht zu sein. Du schreibst ja auch, dass die Innenbereiche eben seien. In 500m Entfernung gibt es einen vorgeschichtlichen Bestattungsplatz, der ist im Geländerelief im Vergleich zu den Kreisgräben kaum zu erkennen. Deiner Beschreibung nach zeichnen sich die Kreise anscheinend ja recht deutlich im Gelände ab.

Auf Deinen Bildern sieht es so aus, als würde einer der Kreise über einem (dann älteren) Weg liegen. Daher würde ich zunächst mal annehmen, dass sie vermutlich nicht älter als mittelalterlich sind - eher (früh-?)neuzeitlich.

Meine Vermutung geht in Richtung Holzkohlemeiler.
Dazu würde der Name “Schwarze Lohe” auch gut passen.

Ist der Boden dort auffällig dunkel oder gar schwarz?

Viele Grüße
Andreas

Ähnliche Kreise gibt es auch bei uns. Sie stellten sich als Flakstellungen aus dem 2.WK heraus.

1 Like

Danke. Ich werde Mal recherchieren.