versteinerter backenzahn?

habe gestern diesen versteinerten backenzahn gefunden, an einem fluss, in unmittelbarer nähe einer kiesgrube

50,4gramm schwer…länge 7cm, wobei die unteren spitzen der wurzeln abgebrochen sind…scheint ein wiederkäuer gewesen zu sein…

kann mir jemand helfen um was für ein tier es sich hier handelt?

Moin,

mit Vorbehalt. Equus oder Bos, also Pferd oder Rind.

Mach einmal eine 90°-Ansicht von der Kaufläche.

Gruß

Jürgen

danke lieber jürgenn für deine schnelle antwort,

dort wo ich den zahn gefunden habe waren auf jeden fall die römer, vielleicht hilft das ein wenig, ich bin absolut ein laie ( ich glaube man darf hier in dem forum ,den fundort nicht genau sagen) , da wir momentan einen niedrigen wasserstand haben, finde ich flüsse sehr intressant…

wie alt ist denn dieser zahn…und aus welche epoche kommt er?

was genau bedeutet 90% ansicht der kaufläche…

ich habe dir jetzt noch einmal nahaufnahmen der kaufläche gemacht, vielleicht kannst du dann etwas mehr erkennen und es ist das ,welches  du zum besseren erkennen brauchtest? ansonsten mache ich gerne nochmals aufnahmen—…was mich wunderte , es sind ja nur drei zahnwürzeln da…nicht vier?

herzlichen dank, intressiert mich wirklich sehr , was du schreibst

Moin,

Bilder sind gut, muss morgen mal in meinen Zahnatlas schauen.

Zum Alter, bzw. ob das versteinert ist, kann ich aufgrund der Bilder nicht sagen, da muss ein Fachmann her. Den Fundort (Land/nächst größere Stadt) kannst/solltest Du schon nennen, die Koordinaten nicht.

Gruß

Jürgen

guten morgen jürgen,

ich habe ihn gefunden am rhein,  raum koblenz/  … (weltkulturerbe unesco2005, römerwelt)    in rheinland-pfalz…

da die der rhein momentan einen niedrigen wasserstand hat und man über kiesbänke laufen kann, die ansonsten ja unter wasser stehen , es sich beidseitig des rheines überall kiesgruben befinden, eben um den rheinkies zu fördern, dort habe ich ihn gefunden. habe so einen spleen und suche immer herzförmige kieselsteine …er lag also zwischen kieselsteinen am rhein

gruss rita

Moin Rita,

wie ich oben bereits schrieb bin ich kein Fachmann auf dem Gebiet. Meine Einschätzung, auf der Grundlage/Vergleich im Knochenatlas von Elisabeth Schmid, geht zu Backenzahn (Molar) vom Pferd (Equus).

Das mit der Wurzel schein nicht unüblich, die Bilder die mir vorliegen, zeigen ähnliches Aussehen. Möglich, dass die vierte Verzweigung erst an den Enden erscheint (wenn überhaupt). Leider kann ich Dir die Bilder aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht zeigen.

Der Fundort lässt eine Versteinerung durch aus zu. Ob das in Art und Zeitstellung Richtung “Hipparion microdon/ Miozän” geht, will ich nicht spekulieren. Ich nenne das lediglich, damit Du mit den Begriffen selber noch suchen kannst.

Viel Erfolg beim Suchen

Jürgen

Edit sacht K:-) : Empfehlung für Fossilien/Versteinerungen > http://www.steinkern.de/forum/ <

Moin Rita,

wie ich oben bereits schrieb bin ich kein Fachmann auf dem Gebiet. Meine Einschätzung, auf der Grundlage/Vergleich im Knochenatlas von Elisabeth Schmid, geht zu Backenzahn (Molar) vom Pferd (Equus).

Das mit der Wurzel schein nicht unüblich, die Bilder die mir vorliegen, zeigen ähnliches Aussehen. Möglich, dass die vierte Verzweigung erst an den Enden erscheint (wenn überhaupt). Leider kann ich Dir die Bilder aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht zeigen.

Der Fundort lässt eine Versteinerung durch aus zu. Ob das in Art und Zeitstellung Richtung “Hipparion microdon/ Miozän” geht, will ich nicht spekulieren. Ich nenne das lediglich, damit Du mit den Begriffen selber noch suchen kannst.

Viel Erfolg beim Suchen

Jürgen

Edit sacht K:-) : Empfehlung für Fossilien/Versteinerungen > http://www.steinkern.de/forum/ <

was meinst du denn …diese zahngrösse…passt diese denn zu einem pferd?..

. mein bruder war geschichtslehrer…/lateinlehrer–…seine antwort war: Für einen natürlichen zahn, auch eines Pferdes, ist er reichlich groß. Daher könnte ich mir vorstellen, dass er ein Kultgegenstand ist, vielleicht eine Opfergabe für den gott Asclepios. Wenn Du willst, kannst Du ihn ja auch herschicken

er bezweifelt, dass es ein echter zahn ist…kannst du da etwas mit anfangen?..könnte ein pferdezahn diese grösse haben…?

danke schon im vorraus…ich suche jetzt mal unter den zeiten nach…vielleicht finde ich da etwas

 

danke

 

 

[…] was meinst du denn …diese zahngrösse…passt diese denn zu einem pferd?..

Moin,

in dem von mir erwähnten Knochen und Zahnatlas ist eine Abbidung mit Maßstab, demnach ist der, ohne komplette Wurzel, 9,0 cm lang

Der Pferdezahn hat im Alter von 6-8 Jahren seine volle Länge von bis zu 12 cm erreicht.

Quelle: http://www.equidental-care.de/pferdezähne/

Gruß

Jürgen

Hallo Rita,

Hallo Jürgen,

entschuldigt, wenn ich dazwischenlabere. :innocent:

Hier mal ein paar Bilder aus dem Net mit Maßen bzw. Größenvergleich. Die Backenzähne sind im Quadrat tatsächlich um die 3 cm und schätzungsweise 7 bis 8 cm lang.

Zähne mit Maßstab.

http://www.zahnarztweilenmann.ch/?Ordner=Wissenschaftliches&SO=Evolution

Längenvergleich mit Finger

http://www.igfp-ev.de/files/l__nge_eines_backenzahnes.jpg

Weitere Bilder

https://www.google.de/search?q=backenz%C3%A4hne+pferd&biw=1280&bih=896&site=webhp&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&sqi=2&ved=0CC0QsARqFQoTCMf8xYbSpscCFco8FAodk-EDIg

Gruß

Kurti

Sorry kurti, dass ich Dich rechts überholt habe… :innocent:

Macht nichts Jürgen. Doppeltgemoppelt hält besser. Jetzt hat Rita jede Menge Material und kann sich selber durchwurschteln. :smiley:

[…] was meinst du denn …diese zahngrösse…passt diese denn zu einem pferd?..

Moin,

in dem von mir erwähnten Knochen und Zahnatlas ist eine Abbidung mit Maßstab, demnach ist der, ohne komplette Wurzel, 9,0 cm lang

Der Pferdezahn hat im Alter von 6-8 Jahren seine volle Länge von bis zu 12 cm erreicht.

Quelle: http://www.equidental-care.de/pferdezähne/

Gruß

Jürgen

so, danke für dieses foto…den zahn habe ich jetzt gefunden…es ist der zweitletzte von rechts…das ist seine form…auf dem foto zu sehen…schwarz weiss…kaufläche meiner …3cmX3cm kaufläche und länge leider abgebrochene wurzelspitze…7 cm…

super, wir kommen der sache immer näher…meinst du, dort am rhein hat ein pferd vor ein paar jahren den regenbogen gesehen und ist ins jenseits gegangen…kommt so schnell eine versteinerung? oder ist es so ein kleines urpferdchen…schon vor vielen jahren gestorben und verborgen im erdreich? durch kiesgrubenarbeiten dann ans tageslich befördert worden?

gruss rita

du hast mir sehr geholfen und ich freue mich rieseig darüber…bin bald fertig…hab es ja bald herausgefunden, dank deiner hilfe

Hallo Rita,

Hallo Jürgen,

entschuldigt, wenn ich dazwischenlabere. :innocent:

Hier mal ein paar Bilder aus dem Net mit Maßen bzw. Größenvergleich. Die Backenzähne sind im Quadrat tatsächlich um die 3 cm und schätzungsweise 7 bis 8 cm lang.

Zähne mit Maßstab.

http://www.zahnarztweilenmann.ch/?Ordner=Wissenschaftliches&SO=Evolution

Längenvergleich mit Finger

http://www.igfp-ev.de/files/l__nge_eines_backenzahnes.jpg

Weitere Bilder

https://www.google.de/search?q=backenz%C3%A4hne+pferd&biw=1280&bih=896&site=webhp&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&sqi=2&ved=0CC0QsARqFQoTCMf8xYbSpscCFco8FAodk-EDIg

Gruß

Kurti

danke klaus…konnte es mir wirklich nicht vorstellen, das pferdezähne so gross seien können…3cm x3cm kaufläche…länge ja 7cm…rest fehlt , da abgebrochen…nur drei wurzeln…hat meiner…

aber er ist definitiv versteinert…packt sich auch so an…ist es nun ein urpferdchen…oder nicht…weisst du wie schnell eine versteinerung geht?

habe dieses jürgen auch schon gefragt…er ist sich nicht ganz sicher…aaber er lag bis dato immer richtig…equus…?..wie alt circa…?

so dann lasse ich euch in ruhe…das würde ich noch gerne wissen

gruss rita

Macht nichts Jürgen. Doppeltgemoppelt hält besser. Jetzt hat Rita jede Menge Material und kann sich selber durchwurschteln. :smiley:

sie wurschtelt und wurschtelt…dennoch nehme ich gerne hilfe an…habt mir ja beide schon sehr viel geholfen…ich bin ganz nah dran…nur wie alt ?. habe angst, dass ich so einen pferdezahn hier liegen habe, der vor fünf jahren vom pferdeschlachter in den rhein geschüttet wurde und ich hebe diesen dann glückselig auf…bäh

Moin Rita,

ein Fossil ist mehr als 10.000 Jahre alt, ob das für Versteinerungen gleichzusetzen ist, weiß ich nicht, muttuma googlen.

Wenn Du natürlich sagst, der ist definitiv versteinert… dann melde Dich doch im Steinkern.de an, die sind dort wirklich nett und helfen wenn sie können.

Aus dem Miozän, Pannonium (7 bis 11 Millionen Jahre) gibt es so große equine Backenzähne.

Gruß

Jürgen

ja mache ich…melde mich dort auch noch an…morgen …jetzt ist es zu spät…

danke für alles…

ps: das pferd hätte einen runterhängenden kiefer …wenn alle  zähne so schwer wären. aber wie gesagt, habe ja keine vergleichsmöglichkeiten…werde nächste woche nach dortmund fahren…dort eine zahntechnikermeisterin fragen…die sieht es ja, ob der zahn versteinert ist…ihr mann hat den gleichen beruf…mal schauen was die sagen

ich hoffe inständig, dass es kein zahn aus einer pferdeschlachtung ist, der den rhein entlang geschwommen ist…igitt, igitt,bäh, daran darf ich nicht denken…mein schöner zahn…und ich mache hier alle verrückt mit meinen fragen

ohjee…

gruss rita

Hallo Rita,

wenn Du Dein nächstes Schnitzel ißt dann denke nicht darüber nach wo das herkommt, denn dann könnte Dir der Appetit vergehen. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Beste Grüße

Kurti

 

Hallo Rita,

wenn Du Dein nächstes Schnitzel ißt dann denke nicht darüber nach wo das herkommt, denn dann könnte Dir der Appetit vergehen. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Beste Grüße

Kurti

kurti…dass ist nicht nett, was du da sagst…bäh…aber wahr ist es schon

gruss rita

 

[…] was meinst du denn …diese zahngrösse…passt diese denn zu einem pferd?..

Moin,

in dem von mir erwähnten Knochen und Zahnatlas ist eine Abbidung mit Maßstab, demnach ist der, ohne komplette Wurzel, 9,0 cm lang

Der Pferdezahn hat im Alter von 6-8 Jahren seine volle Länge von bis zu 12 cm erreicht.

Quelle: http://www.equidental-care.de/pferdezähne/

Gruß

Jürgen

so jetzt habe ich mich bei steinkern forum angemeldet…mal sehen was dort mir berichtet wird

schönes wochenende

gruss rita

 

Moin Rita,

prima, hab aber ein wenig Geduld. Es muss halt jemand sehen der sich auskennt.

Ich hoffe auch auf mehr Aufkklärung.

Gruß

Jürgen